Nietzscheanokonfuzianer?

Es ist natürlich grundsätzlich problematisch zu sagen, man sei ein Nietzscheaner oder Konfuzianer, denn das klingt sehr nach einer völligen Anhängerschaft. Und Nietzsche meinte ja: „Was? du suchst? du möchtest dich verzehnfachen, verhundertfachen? du suchst Anhänger? – Suche Nullen!“

Dies vorausgeschickt heiße ich mich gleichwohl einen Nietzscheaner. Ein solcher wurde ich schon in meinen frühen Zwanzigern, inzwischen zudem ein Konfuzianer, wofür ich deutlich über vierzig werden musste, da ich seine Überlieferungen erst ab da studierte.

Diese Kombination klingt zunächst unwirklich, ja wirr: legte doch Nietzsche alles auf den Einzelnen, Konfuzius alles auf ein funktionierendes Gemeinwesen, den bestmöglichen Staat.

Konfuzius forderte nun aber den Edlen, den Menschen höchster Sittlichkeit, der allein in der Lage sein könne, durch Vorbild richtig zu führen.

Und solange wir noch Staaten brauchen, kann ich ihm nur zustimmen. Und wenn wir einmal keine Staaten mehr brauchen – Nietzsche bezeichnete den Staat als das kälteste aller kalten Ungeheuer – , so wird das meines Erachtens nur erreicht worden sein, weil sich die Nietzscheanokonfuzianer durchgesetzt haben.

Bisher kein Kommentar

Eigenständiges Denken

Will man es mit dem eigenständigen Denken versuchen, kann das Lesen der Schriften der großen alten Denker zweifellos weit voranhelfen. Man wird seine eigenen Wahrnehmungen aber auch umfässlich gegen das abwägen müssen, was der gerade vorherrschende Zeitgeist meint, allgemein und wie als ewig festlegen zu können.

Bisher kein Kommentar

Was wollen diese Männer?

Ich habe es nie begriffen, warum so viele Männer darauf stehen, dumme Weiber flachzulegen. Und davon auch noch möglichst viele. Wollen die jede Menge dumme Kinder? Wollen die nur ein genehmes Stück Fleisch, über das weiter nicht nachzudenken ist? Ist denen alles gleich, Hauptsache sie dürfen es kurz regnen lassen? Denken die nie daran, dass deren Dummheit, wenn man dauerndzu mittendrin, sich naheliegenderweise übertragen könne? Was treibt die um?

Bisher kein Kommentar

Nietzscheverschwörer bald ausgeraucht

Indem es aus offenkundigen, doch noch kaum frei sagbaren Gründen bislang nicht gelungen ist, Nietzsche schlussgültig als Nazi zu entlarven – es steckt eine weltweite Verschwörung dahinter – , will ich mich dieser gefährlichsten aller Aufgaben stellen, koste es, was es wolle.

Nietzsche gab an, die Welt wiegen zu können. Auch sagte er, dass es Sklavenmoralen gebe und Herrenmoralen. Darüberhinaus, dass das Beste auch herrschen wolle, und es, wo die Kunde anders gehe, am Besten fehle.

Es kann nur an der Arglist und Macht der Verschwörer liegen, dass diese und unzählige andere Beweise bislang nicht schlagend herangezogen wurden.

Ich werde nicht rasten noch ruhen, bis dass die Verschwörer ausgeraucht und damit freie Rede zum Nazi Nietzsche möglich.

Bisher kein Kommentar