Coronawahn: Aufzeichnungen aus einem Tollhause (II)

Teil eins unter obigem Titel erschien hier am 28.3.20.

Coronawahn: Aufzeichnungen aus einem Tollhause

Da drehte man schon schwer am Rad.

Inzwischen hat man binnen eineinhalb Jahren aus unserem schönen Lande ein derartiges Tollhaus gemacht, dass ich mich – selbst als „vollständig Geimpfter“ erwöge ich das ernsthaft, denn „vollständig“ ist ja schon ein running Gag – als weiterhin Impfunwilliger auf einen längeren Belagerungszustand einrichte.

Alles andere wäre unvernünftig.

Vielleicht darf ich bald nicht mehr mit dem Bus zum Einkaufen fahren. Und mich kein Taxi mehr befördern. Das sind über acht Kilometer, ein mächtiger Puckel von Karlstadt unten nach Rohrbach oben, Rückweg mit Einkaufsgewicht.

Wer durchhalten will, sollte sich schon vor der Wahl gut vorbereiten.

 

Bisher 4 Kommentare