Coronagaga fürs Archiv

Das ist wirklich hammergeil. Sich selber dabei vollauf ernstnehmend, hauen der Gesundheitsminister und der Chef des RKI hier entlang Buchstabenfolgen für Vorschulkinder Kalauer raus, dass die Schwarte kracht. Selbstgeimpfter Kretinismus auf offener Bühne: Was liegt noch daran, dass man das als Satiriker oder Kabarettist kaum überbieten kann, indem die ihre Clownesken ausschütten, ans ganze Volk, als Leitschnüre?

Den besten finde ich, dass man im kommenden Winter geschlossene Räume meiden solle.

Also, Deutsche: Im Sommer nicht raus, stattdessen im Winter die Heimstatt meiden. Raus bis März aus Euren Buden! Und wenn Ihr je dort seid, lüftet sie immerzu durch!

Eben hörte ich noch von Spahn, die kommenden Monate seien ein Charaktertest für uns alle.

Also: alle raus aufs Feld, auch die jubelnde Antifa und der Bundestag und sämtliche Behörden. Feldlazarette und Suppenküchen statt beheizten Krankenhäusern und Altenheimen, Waldunterricht für die Kinder, ob es nun regnet, hagelt oder schneit.

Die raffen gar nichts mehr. Sie sind jetzt ihre eigenen Karikaturen, geben die mit Inbrunst live.

Hammer.


Ist es nicht etwa ein Verstoß gegen deren Menschenwürde, dass man diese Leute dergestalt öffentlich auftreten lässt? Haben die immer noch keine fähigen Betreuer?


Merkt bei denen gar keiner mehr was, ich meine, auch keiner um die herum?


Ich schlage Herrn Spahn vor, er ist so viel jünger als ich, dass ich wohl kaum einen unbilligen Vorteil haben werde, bin ja zumal viel weiter oben in den Risikogruppen, wir beide meiden nur mal im November geschlossene Räume, wir haben eine vergleichbare Anfangsausrüstung (jeder, was er tragen kann und für sinnvoll hält), alles muss für zwei Wochen im Wald reichen, und Hilfe gibt es nur, wenn einer ernsthaft erkrankt oder sich was bricht, und der hat dann erkennbar verloren.

Das tue ich nicht gerne, denn da wird mir Weins fehlen. Ihm aber wird schon nach zwei Tagen der Arsch auf Grundeis gehen, diesem Helden aus der Corona-Muppets-Show, wo schon Vierziger Greise, aber für ihn dann ganz bald gar nichts mehr zu lachen.


Das Beste an diesen Obervolksmedizinern ist gar, dass man nicht einmal den Eindruck gewinnt, es seinen abgedrehte Koksnasen oder Acidheads oder sichtbar irgendwelche Multitoxies, das sind eher echte Meister, die ihre bewusstseinsverschiebenden Drogen im eigenen Gehirn, meinetwegen mit Hilfe der Kanzlerin, herzustellen wissen. Die merken original nichts davon, dass sie da voll drauf sind.

Kein Anzeichen von Angetrunkenheit, nervösen Zuckungen, kein unkontrolliertes Selbstkratzen, keine Ticks, keine Redeaussetzer, vollkommen von sich selbst und ihrer Rede überzeugt, ballern sie raus. Ich denke, das kann man nicht einmal als ein Coronasyndrom bezeichnen, denn bei diesen beiden muss die Sache schon länger viel tiefer gehen.

„Narzisstische Selbstüberhöhung“, „Macht als euphorisierendes Egoaphrodisiakum“, „kognitive Dissonanz“, was immer man da der klassischen Psychologie anbieten möchte, ja auch Schizophrenie und Megalomanie, all solches mag einiges erklären, aber eben nicht insgesamt deren Sonderzustand.


Zurück zum Anfang und zum Eigentlichen und Ermutigenden angesichts solch loser Elemente, in dem Sinne, wie es der Digitale Chronist ansagt: Wenn einmal derartige Figuren so auf die Bühne gestellt werden, kommt die ganze Show bald an ihr Ende.

Denn was wollen die jetzt noch draufsetzen?

Natürlich traue ich ihnen – und anderen ähnlichen Warrkupfichten – durchaus noch zu, uns nochmal und nochmal mit ohnkanntem Unfug zu überraschen, solange diese Farce, dieses absurde Theater, dieses Idiotenschmierenstück weiterhin aufgeführt da nicht endgültig abgesagt.


Wir sind also noch nicht ganz durch.

Sie werden uns nicht jeden Tag derlei entlarvenden Schwachsinn bieten.

Gagagahaahadrüms.

Vom Grunde her aber haben wir sie schon.


Ich vergaß das Infantile, nun, nicht ganz, am Anfang sprach ich es über die Heilsbuchstaben dieser abgedrehten Heilsbotschaftler an. Wie sehr schließlich selber auf ein verwirrtes Kind zurückgeworfen, als Minister, als Obermediziner, muss man sein, um so vor Erwachsene zu treten, die zu Millionen, mit ihren echten Kindern, durch genau derart Irre in höchste Not gesetzt, entlang einem verordneten Wahn.

 

 

 

 

 

Bisher kein Kommentar

Corona von Schwarzmagiern erwürgt

Als nächstes kommen sie damit, wir hätten Schwarze Magie angewandt. Wir hätten in unseren grausen Logen wie in öffentlichen losen Reden das Coronavirus seit März derart kleingeredet und gar lächerlich gemacht, dass es also gar nicht zur vollen Wirksamkeit gelangen konnte, damit alle arglistig untergraben, die für Vernunft standen, das Virus derart unterirdisch und gezielt und in verschwörerischster Scheinvielfalt verleumdet, wie darauf nun wahrlich niemand rechnen konnte.

Man wird mit dem Wehklagen, wie so etwas je geschehen konnte, nicht mehr enden. Alles, was die Aufklärung je hervorgebracht habe, stehe jetzt noch viel mehr unter Angriff. Risse man jetzt nicht bald das Ruder herum, gehe man in düsterste vorwissenschaftliche Zeiten.

Auf jeden Fall wird man auf Opfer machen, denn ohne uns Schwarzmagier wäre ja alles so klar gewesen, was sonst.


Derweil sind schon einige Fraktionen von Außerirdischen zu uns übergelaufen. Wir haben schlicht gezeigt, dass wir besser Lesen, Schreiben und Rechnen können und überdies insgesamt besonnener, widerstandsfähiger und tapferer als jene der Coronafrackerindustrie, denen manche bislang als Hilfstruppen fahrlässig aufsaßen. Der Rest hadert noch heftig mit sich selbst, es ist aber nur noch eine Frage der Zeit, bis der sich uns auch noch anschließt.

Es wird gewisse Sanktionen setzen müssen für gewisse Fraktionen. Etwa, dass sie hier nur noch eine streng kontrollierte Botschaft nebst einer kleinen Handelsstation betreiben dürfen oder nicht einmal mehr das.

Zuerst bedarf es aber einer allgemeinen Beweisaufnahme. Die mag etwas dauern. Was nicht heißt, dass nicht vorläufige Verfügungen erlassen werden. Alle werden angehört. Viele leichtere Fälle möchten sich vereinfacht lösen lassen. Zum Beispiel durch Übernahme kostenloser intergalaktischer Dienstleistungen als angenommene angemessene Buße.

Es sind ja auch nicht so gar viele. Aber schon einige. Alle wissen immerhin schon, dass hier auf der Erde jetzt ein anderer Wind weht. Die mit dem Lesen, Schreiben und Rechnen haben jetzt übernommen.

 

Bisher kein Kommentar

Krankenhausgespräche

Pfleger zum Stationsarzt: „Diese Scheißpandemie macht mich ganz krank.“

„Wieso denn, Schröder?“

„Die ganze Verschwörung geht eigentlich gegen uns. Nicht über lange, und wir haben hier alle nichts mehr zu tun. Fast keine Scheißcoronapatienten, und der Rest kommt auch nicht mehr. Egal was die erzählen, das ist ganz klar Absicht. Bald macht man uns ganz dicht, aus, Ende.“

Bisher kein Kommentar

OHA! ARD lernt verschwörungstheoretisches Grundrechnen zu Corona

https://www.daserste.de/information/nachrichten-wetter/ard-extra/videosextern/ard-extra-die-corona-lage-344.html

Zunächst herzlichen Dank an Leser „Kein Name“, der mich auf dies brandneue Video hingewiesen hat. (Richtig zur Sache geht es ab 11.30.)

Unklar ist bei Veröffentlichung dieser Zeilen, ob die ARD wegen dieser skandalösen Sendung zum Behufe des Bevölkerungsschutzes bereits geschlossen wurde, alle Verantwortlichen schon in U-Haft.

Bisher kein Kommentar

Kein Respekt mehr für Coronaverbrecher

Gegenseitiger Respekt wird immer noch allenthalben von Querdenkern und anderen Widerständlern gefordert, was mir inzwischen ehrlich gesagt endgültig zu hoch ist.

Demnächst soll es in zwei norddeutschen Krankenhäusern eine Maskenpflicht schon für Kinder ab einem Jahr geben. Derlei skrupellosen Vergasern schon von Säuglingen, wie könnte ich denen Respekt entgegenbringen?

Nix mehr mit Respekt. Für einzelne Irregeführte ja, damit vielleicht ein aufklärendes Gespräch möglich, aber nicht für derlei Verbrecher. Seit wann denn soll man Leuten, die millionenfach Kinder schädigen, Schulen zu Maskenknästen machen, dafür auch noch Respekt entgegenbringen?


Ich sage es an dieser Stelle noch einmal, dass ich seit über zwanzig Jahren als Privatlehrer tätig bin und meine beiden Kinder wegen frühen Todes meiner Frau ab 5 und 7 allein großziehen musste. Die nähme man mir jetzt ratzfatz weg, stellte ich mich gegen den Maskenterror. Wahrscheinlich setzte man sogar an, ich benutzte meine Kinder skrupellos für meine auf nichts gegründete, paranoide, feindselige politische Agenda.

Ich habe keine Ahnung, was ich getan hätte. Zum Glück ist das für mich inzwischen eine Frage im Irrealis. Millionen Eltern aber stecken jetzt samt ihren Kindern bis über die Maske in der Scheiße.

Dann hörte ich vorhin wieder mal auf einer Kundgebung, man solle sich vor allem keine Angst machen lassen. Ja wie denn, wenn einem, wofern man seine Kinder nicht brav zur Selbstvergiftung schickt, deren gewaltsamer Entzug droht?

———————————————————-

Derweil sind Gesundheits- und Jugendämter, Rektoren und Lehrer so dumm, dass sie an Eltern jede Menge Dokumente rausgeben, mittels derer sie sich massiv selbst belasten. Verstöße gegen Daten- und zumal Kinderschutz, massive Drohungen, Nötigung und womöglich Erpressung, in trauter Zusammenarbeit, wenn man so will in regierungsfreundlichen lokalen Miniverschwörungen, Anordnung unverhältnismäßiger, grausamer Maßnahmen gegen die Kinder undsoweiter.

DAS sind wirklich Erzdeppen. Es sei denn, der Corona-Durchmarsch gelingt.

Denn wenn mir irgendeiner mal was geklaut oder mich um einen Fuffi übers Ohr gehauen hat, mir im Suff Schläge angeboten oder dergleichen, ist das irgendwann kaum noch der Rede wert. Jedem passiert das mal.

Haben mich aber gleich mehrere, mit schlimmerer als mafiöser Macht, indem ich genau weiß, wie gefährlich diese Masken für meine wie für alle Kinder, über meine Kinder aus meiner Sicht schwer erpresst (was anderes ist das in Summa denn?), wird das bestimmt nie ein mehr oder weniger lustiger Schwank in meinem Leben gewesen sein, werde ich das denen nicht so leicht vergessen und versuchen, sie auch langfristig bloßzustellen und juristisch auszuräuchern, bis dass aufgeräumt ist. 

Wären meine Kinder gerade dran, ich sammelte Tag und Nacht Material gegen solche Leute. Da wäre schon ein fettes Dossier mit allerlei Vergleichsfällen aus dem ganzen Land am Wachsen. Und jeder Tag, an dem ich das Joch noch nicht brechen konnte, verdoppelte meine diesbezügliche Energie, allzumal ich ja gerade nichts zur Sache schreiben könnte, so zumindest auf dieser Ebene ein Ventil hätte.

Bisher 7 Kommentare

Mein Corona-Flugblatt für Donnerstag in Würzburg

Kaum jemand stirbt an Corona, zumal keine jungen Leute, aber:

Maskenterror täglich für Millionen Kinder

Die hohen gemeldeten Infektionszahlen liegen allein an der gewaltig gesteigerten Menge an unzuverlässigen, nicht validierten Tests, aber:

Panikmache und Repression ohne Ende

Untersterblichkeit, leere Krankenhäuser, kaum Coronapatienten, noch weniger auf der Intensivstation, Kurzarbeit für Bestatter, während der Bundestag vor längerem Maskentragen (über 30 Minuten) wegen CO2-Anstieg im Blut gewarnt wird, aber:

Einschüchterung aller, besonders von Eltern

Reale Infektionsgefahr durch sich in der Maske sammelnde Pilze und Bakterien, die genau am idealen Angriffspunkt ideale Bedingungen an Feuchte und Wärme vorfinden, aber:

Ruchlose Zombiefizierung des Volkes

Selbst nach offizieller Rechnung (die jeden – vermutlich – m i t Corona Gestorbenen als a n Corona Gestorbenen zählt, selbst vorher Todkranke und Neunzigjährige) liegt die Gesamtsterberate unter jener einer starken saisonalen Grippe, aber:

Widerspruch unterdrückt und verleumdet

V.i.S.d.P.: Magnus Wolf Göller, Dorfstraße 38, 97753 Karlstadt

Blog: magnuswolfgoeller.de


Vollständig und unverändert gebe ich den obigen Text zur beliebigen nichtkommerziellen Weitergabe frei. Er ist sauber auf A4 formatiert und zum wahlweisen hälftig gestrichenen Austeilen wie zur Drittelung für Briefe und Briefkästen sehr schön ohne das Schriftbild zu brechen zu falten (die großen Zeilen sind auf 26 Punkt zeilenfüllend, der Rest liegt bei 18 Punkt.)

Also: diesen Beitrag preisen und verlinken, den Text elektronisch weiterleiten, ausdrucken, tausendfach kopieren, und raus auf die Gasse damit!

 

Bisher 4 Kommentare