2020: Jahr der Entlarvung

Ich versuche jetzt mal, aus dem ganzen Coronakehricht doch noch einen kleinen Vorteil herauszulesen.

So haben wir binnen eines guten halben Jahres alle Illusionen darüber ablegen können, wie viele Leichtgläubige, Feige, Denunzianten und Kriecher es im Lande gibt, wie viele Rückgratlose, Paranoide, Panikgetriebene, Lesunfähige, Wahrnehmungsgestörte, Gleichgültige gegenüber anderer Leid, Sadisten, Masochisten und Sadomasochisten, Alten- und Kinderverächter, gierige Notprofiteure, Unmündige, Schleimbolzen, Seimsammler, Gesichtslose, Verwirrte, Angstfreunde und pathologische Fetischisten.

Und zudem darüber, was fast unsere gesamte Politikerkaste wert ist. Ebenso ein Großteil unserer Beamten, Lehrer- und Ärzteschaft. Dito Wirtschaftsfachleute, Anwälte, Psychologen, Philosophen, Künstler, die ganze sogenannte Intelligenz.

Das wiegt den ganzen Scheißendreck, das ganze produzierte Elend natürlich nicht auf, doch wollen wir es trotzdem so gut als möglich mit Monty Python halten: „Always look on the bright side of life!“

Bisher kein Kommentar

Weihnachten 2020 erst an Ostern?

Jetzt gibt es ernsthafte Forderungen, wegen der Zombieseuchenleichenberge, die, wie jeder sieht, kaum noch mit den Tausenden eingesetzten Bulldozern von den Straßen zu räumen, Weihnachten zu verschieben. Chanukka, das jüdische Lichterfest, dieses Jahr vom 10. bis 17. Dezember, ebenfalls zu verschieben, das fordert meines Wissens glücklicherweise noch keiner. Das moslemische Fastenbrechfest wie auch deren Opferfest 2021 sind zum Glück noch weit weg…

So dürfen wir Weihnachten 2020 ja vielleicht schon an Ostern 2021 feiern, wofern Merkalo Spahn-Söder uns diese unverdiente Gnade zuteil werden lässt.

So könnten wir auch alle unseren menschlichen Geburtstage, so sie dieses Jahr normalerweise noch anstünden, vielleicht nächstes Jahr gleich doppelt feiern, sozusagen im Windschatten der moslemischen Großfeste. Kindergeburtstage sind ohnehin eine ziemliche Pest, denn sie verderben den Nachwuchs moralisch, vom möglichen Infektionsgeschehen in all der üblichen Sauerei mal ganz zu Schweigen.

Jedenfalls könnte die Polizei dieses Jahr um die Wintersonnwende herum (also von der eigentlichen Sonnwende bis mindestens nach Dreikönig, wenn 2021 die Orthodoxen Weihnachten feiern) mit Geißfüßen und Rammen bewaffnet zu tun haben, kriminelle christliche Feiern aufzulösen.

Das macht den Polizisten sicherlich so gut wie nichts, denn selber feiern dürfen sie ja auch nicht.

Achja, da ist ja auch noch Silvester dazwischen. Da könnte man dieses Jahr schon einmal den Feuerwerks- und Alkoholverkauf verbieten, wie auch den Konsum im Freien, Menschenansammlungen mit mehr als einer Person undsoweiter.

Wahrscheinlich reicht meine Phantasie gar nicht für all das aus, was man sinnigerweise noch tun könnte. Ich lasse mich da mal einfach überraschen.

 

Bisher kein Kommentar

Verdämmere er wie er will

Ich kenne einen nicht unbedeutenden Mann mit erheblichen Verdiensten, der will inzwischen in seinem Selbstmitleiden, durchaus todessehnsüchtig, nur noch verdämmern, weil er nicht genug Anerkennung bekam. Einen anständigen Freitod verbietet ihm derweil sein verquerer Glaube. Er hält sein vorsätzliches Verrotten für karmisch sauberer.

Nach zwölfzig Versuchen, ihn da wieder rauszureißen, gebe ich jetzt auf.

Ich mache diesen Schmodder nicht mehr mit. Sein Weg. Nicht mehr meins.

Jeder wie er will.

 

 

Bisher kein Kommentar

Wir Verschwörungstheoretiker sind auf der Siegerstraße! Holdrio!

Es wurde jetzt von Wolfgang Kubicki gefordert, der Bundestag solle wieder etwas mehr so tun, als ob er zum Coronaausnahmezustand was täte, und zwar, um den sich in der Bevölkerung verstärkenden Eindruck zu entkräften, er sei dazu ja quasi nicht mehr vorhanden und damit zumal den Verschwörungstheoretikern jegliche Grundlage zu entziehen.

Oha! Wir Verschwörungstheoretiker haben also inzwischen so viel offenkundige Grundlage, dass man uns die, welche es ja gar nicht geben kann, nun endlich aktiv entziehen müsse.

Holdrio!

Bisher kein Kommentar

Deutsche Regierung in Coronaquarantäne?

Eben lese ich, Supermann Jens Spahn „habe“ Corona, will heißen, er wurde positiv getestet. Er wolle sich nun in seiner kleinen Hütte selbst isolieren, und alle seine Ministeriumsmitarbeiter würden getestet.  Davor habe er heute Morgen an einer Kabinettssitzung teilgenommen, womit eine Kontaktverfolgung leicht fallen und das ganze Kabinett für zwei Wochen in Quarantäne festgesetzt werden sollte, natürlich auch Saaldiener, Protokollführer undsoweiter.

Oder?

Bisher kein Kommentar

Vom Söderwahne

Mir ward zugetragen, dass Grinszerstörungssöder jetzt zügig auch meinen unschuldigen Landkreis Main-Spessart ins Coronadiktat stellen wolle, allein meinethalben.

Das ist Unfug. Söder weiß über seine Dienste genau, dass ich es zuhause viel länger aushalten werde als weitaus die meisten. Also wird er es zumindest nicht allein meinethalben machen. Noch hat er einen Restinstinkt. Vielleicht auch schon nicht mehr.

Mein geliebtes nahegelegenes Würzburg hat er inzwischen zu einer seiner Sonderwahnsinnszonen machen lassen, wer weiß, ob er seine Truppen auch hier noch einrücken lassen will.

Ich rechne natürlich damit. Und habe vorgesorgt für diese Lage.

Was mich anlangt, kann er ob seiner grenzenlosen Hybris und Misshandlung unschuldiger Menschen nur noch mehr Verachtung ernten, einige weitere Unbilden auch noch für mich ansetzen.

Was für ein menschlicher Absturz ist der?

Wer will in solcher Weise mächtig sein?


Ich rede hier gelegentlich über Grundbegriffe. Dieser Mann hat gar keine.

 

 

Bisher 2 Kommentare

Coronadiktatur: Auf zum fröhlichen Kranklüften von Kindern!

Da Coronainfektionen, selbst wenn echt, bei jungen Menschen bekanntlich so gut wie nie Arges ausrichten, man über Maskenpflicht und andere Schikanen offenkundig immer noch nicht genügend Schulkinder krankgemacht hat, sollen jetzt Klassenräume alle zwanzig Minuten für ein paar Minuten durchgelüftet werden sowie während der gesamten Pausen.

Da nun viele deutsche Schüler nicht auf einem Strohsack in einem sibirischen Stall großgeworden sind, kann man sich denken, wie viele Erkältungs- und Grippeopfer, Ohrenkrankheiten undsoweiter das auslösen wird. Ständig wechselnde Temperaturen bei regelmäßiger brutaler Zugluft, so geht das.

Also jetzt Decken, Schals und Mützen. Dreimal in der Stunde im Zug Ausmümmeln und wieder Einmümmeln. In Herbst und Winter ein echter Härtetest selbst für jedes gesunde Immunsystem. Will man da seine künftigen Coronapioniere heranziehen, gestählte Jungs und Mädels, die einfach nichts mehr umbringen kann?

Welcher Lehrer, welcher Arzt kann so etwas mittragen? Welches Amt kann so etwas anordnen?

Für mich macht sich jeder, der das durchzieht, strafbar. Und ein Mediziner der dagegen nicht aufsteht, der erzeigt sich zumindest als ehrlos, seines Berufes nicht würdig, macht sich bei Mittun meines Erachtens ebenfalls strafbar. Denn das ist mindestens grob fahrlässige, wenn nicht aktive (es wird ja nicht etwa nur grob fahrlässig falsch oder nicht gehandelt, sondern aktiv) Gefährdung der Gesundheit von schutzbefohlenen Minderjährigen.

Und wenn dann hunderttausende Kinder bibbern und rotzen, was man so gut als möglich auf Corona schieben wird, so vielleicht der Plan dahinter, kann man prima wieder einen Lockdown machen, denn an Atemwegserkrankungen ist womöglich endlich der ersehnte saftige Rekord einzufahren, bei echtem Glück kommt noch eine schwere Grippewelle hinzu, wahrscheinlich betet man schon und opfert den Göttern in der Reichstagskantine dafür.

Was für Verrückte, was für Verbrecher, was für eine Schande.

Bisher kein Kommentar