Annie Biden und Joe Baerbock geben sprachlich den Takt vor (Video)

Zunächst bedarf es eines gut strukturierten und dokumentierten Videozusammenschnitts der sprachlichen Sonderleistungen Joes und Annies, damit jeder sich alles anschauen und bei Bedarf immer wieder anhören kann. Sich damit klar eine eigene Meinung zur Analyse des Vorgefallenen bilden.

Davor mag man einen „Teaser“ setzen und eine kurze moderatorenmäßige Einführung in die Sache. Bestimmten Sinnabschnitten entsprechend, werden wertende Beobachtungen eingestreut.

Zum Ende hin werden die Einzelbeobachtungen zusammengefasst, wird ein ausführlicheres, nochmal Kernbeispiele aufzeigendes Urteil abgegeben.

Ich stelle mir ein Video von etwa 45 bis 60 Minuten vor. Mit guten kabarettistischen Einlagen allerdings könnte es gerne auch etwas länger werden.

Aber keine Einblendungen aus der Konserve, keine Tuschs, keine Bildchen und Mönsterchen und Lachwegweiser, gute, neue, frische Karikaturen zur Sache allerdings ja.

Vielleicht interessiert das keine Sau, wer will noch wissen, ob ein Politiker noch ganz bei Wort: Es mag aber auch ein höchst viralöses Video werden. DIE Doku der Unterwürfigkeit und Feigheit der Bürger Amerikas wie Deutschlands, zweier einst bedeutenden Nationen, sich von Redunfähigen regieren zu lassen.

Was im Abspann dann auch in harten dürren Worten deutlich zu machen.

Das wird bitterwitzig. Ich habe es schon vor Augen.

 

 

Bisher kein Kommentar

Corona: Wodurch wird es brechen? (II)

Ich habe im ersten Teil den bisherigen Terz um das inkriminierte YouTube-Video dokumentiert, jenen, die sich meinen „Alphabet“ heißen zu dürfen, auf Englisch schon einmal ein wenig meine Meinung gegeigt.

Steffen, ein talentierter, engagierter, mutiger junger Filmemacher, mag zuvor schon verwarnt worden sein oder zeitweise gesperrt, jetzt aber hat man ihm wegen des Videos mit mir, wo er ja nur verbrochen hat, es aufzunehmen und zu schneiden, eine lebenslange Generalsperre angekündigt, gar noch mit dem Zusatz, dass er sogar nie mehr auf andere Kanäle (also fremde) „zugreifen“ dürfe, was immer das bedeuten mag.

Ich werde ihm wohl zum Einspruch raten. Zu verlieren hat er damit ja kaum etwas. Und ihn, wenn er das will, ein wenig bei der Abfassung desselben unterstützen.

Ich habe aber, da ich ja durch meine Einlassungen der eigentliche Böse, keinerlei schlechtes Gewissen ihm gegenüber, denn ihm war klar, dass auf sowas hin der Hammer sausen könne. Ich denke, er wird sich hierdurch nicht entmutigen lassen.

Wodurch wird es brechen?

Die Alphabetomutanten haben wieder mal gut vorgelegt, die These stützend, dass die immer krassere und erbarmungslosere Zensur ein Wesentliches, wodurch es im erzwungenen Gegenzuge brechen wird.

Man kann den lebenslangen Bann Steffens als einen weiteren bezeichenden Schritt in diese Richtung ansehen. Diesen dahingehend auslegen, dass wir mit diesem Video im Sinne des Maskenabreißens durchaus etwas erreicht hätten.

Ich selber hätte meinen Worten allenfalls noch einiges hinzuzufügen gehabt, etwa die Untersterblichkeit im März, von der unsere Regierung nichts wissen will, oder etwa, dass in Teilen Kaliforniens Mathematik, jedenfalls wenn man richtig rechnen soll, inzwischen als rassistisch, weißrassistisch gilt (hallo künftige Googlemathe!), ebenso die immer offenere Verbindung von Greta und Corona: habe aber eben außer vielleicht dem einen oder anderen Versprecher nichts abzuziehen.

Nein, ich distanziere mich nicht von mir selber, noch gar von diesem Text. Da kann der Herr Alphabetorissimus Hypergalacticus seine aberwitzigen Programmschleifen nachschleifen und drehen und sich winden lassen, bis dass ihm vor lauter Stress die Rechenzentren durchschmurgeln.

Dieser eitle Geck ist so selbstverliebt, ein derartiger Narziss, dass er glaubt, wenn ihm irgendetwas missbehage, dann müsse das für alle selbsterklärend sein, obzwar er nicht einmal ungefähr mitteilt, was und weshalb. So flaniert ein Décadent im Endstadium durch seinen enthirnten Cyberspace.

Es ist ja eh schon dumm, wenn man Leute fortlaufend, vor aller Welt, völlig ungerechtfertigt, aus bloßer Willkür, demonstrativ auch noch, runterlässt, indirekt verleumdet, deren Existenz zerstört, andere damit einschüchtert, Sprechverbote verhängt, Daten fälscht, vorsätzliche Irreführung betreibt, als „neutrale Plattform“ unter Sonderrechten als de facto Monopolist politisch einseitig tätig ist, lügt, dass die Ostsee zurück in den Altantik schwappt, immer dreister und maßloser.

Geht man dann aber auch noch her und sucht sich ausgerechnet die freiesten und besten und gebildetsten und redfähigsten Geister vorsätzlich fast samt und sonders zum Gegner, indem man ihnen keine Ruhe lässt, wollen sie nicht nur noch weg in den Wald, so ist das erzdumm.

Und das ist genau das, was diese Göckel da machen. Dass sie durch ihre aggressive Geistfeindlichkeit Leute wie mich erst recht auf Trab bringen möchten, ja, das mögen sie weiter oben schon einkalkuliert und sogar beabsichtigt haben, uns umso leichter ausmachen, isolieren und mundtot machen zu können.

Klingt erstmal ganz gut. Nur, sie haben die dümmeren Leute. Und Rechner können immer noch noch nicht von sich aus gut und zusammenhängend reden, auch nur an einem wichtigen Argument feilen. Wer damit vergleichsweise sprachlos ist, irgendwie am Alphabet vorbei, das ist klar.


Ich schmeiße die neue Hochvoltladung hier jetzt einfach nochmal rein:


Nachtrag kurz vor elf

Ich sprach eben mit Steffen über den Vorartikel wie das obige, und er meinte noch folgendes dazu:

„Ich hätte nie gedacht, dass einer meiner kleinen Kanäle einmal den Sieg einer derartigen Totalsperre meiner Person erringen könne.

Jetzt erst recht.“

 

 

Bisher 4 Kommentare

Corona: Wodurch wird es brechen?

Hier mein neuestes Video, wiederum kongenial gedreht und geschnitten von Steffen Sven Wirthmann / Checkinger TV.

Ich frage im Film, woran es brechen werde. Etwas anders die Frage wodurch. Daher der Titel.

Nachtrag 25. 4. kurz nach ein Uhr in der Nacht

Ich habe eben festgestellt, naja, das, was man oben sieht. Video nach einigen wenigen Zugriffen binnen eines Tages weggesägt.

Am Abend war es noch da.


Nachtrag kurz vor zwei

Hi Google or Alphabet or Youtube or Whatnot,

this ain’t funny.

I do not know the circumstances as yet, but this smells bad.

Of course, this may have been one more of Your all too well known technical mistakes due to Your deficient algorithms; it may have been some undereducated, badly paid, only randomly motivated individual on Your political surveillance payroll.

I do not know and might never know. Though I do have some good advice for You right now. Get the whole thing back up. 

If this was really on purpose, which is possible, think about the possible consequences for Your firm.

No, as You already know or will find out with one or two clicks, I haven’t got an army of lawyers at hand. And even if I had the money for such a lot I would probably not waste it that way. For it is not going to be regular case lawyers that will one day bring down Your racket altogether.

You are a bad joke, and that will decide it all. Calling Yourself „Alphabet“ whilst standing against core elements of oral and written speech. What a bad joke. Your company’s name is of the queerest of history. Congratulations.

In Your main business as a search engine and the related services You are moneywise still going strong, but all intelligent people on the planet are already well aware of a good portion of Your so often more than dubious machinations, politically and numberwise.

You have long overdone it.

You have overdone it with too many.

It seems You are behond the rim of salvation.

One deadly foul giant about to fall.


25. 4. kurz nach 18h

Steffen hat die Kiste jetzt doch nochmal bei YouTube hochgeladen, mal sehen, wie lange das hält.

Über die Sache wird durchaus noch deutsch und deutlich zu reden sein.


Nachtrag etwa halb neun

Eben leitete mir Steffen die Mail weiter, die er zur Sache heute Nachmittag um 16. 16 h erhielt, er erlaubte mir, sie hier zu veröffentlichen:

Hallo Checkinger TV,
unser Team hat deine Inhalte überprüft und schwerwiegende oder wiederholte Verstöße gegen unsere Community-Richtlinien festgestellt. Deshalb wurde dein Kanal von YouTube entfernt.
Wir können verstehen, wenn du deswegen jetzt enttäuscht bist. Wichtig ist uns dabei aber vor allem, dass YouTube eine sichere Plattform für alle Nutzer ist. Wenn wir feststellen, dass ein Kanal erheblich gegen unsere Richtlinien verstößt, entfernen wir ihn, um die anderen Nutzer auf der Plattform zu schützen. Falls du denkst, dass wir eine falsche Entscheidung getroffen haben, kannst du dagegen Einspruch erheben. Mehr Informationen zur entsprechenden Richtlinie und eine Anleitung, wie du Einspruch erheben kannst, findest du weiter unten.
Weitere Informationen
Welche Auswirkungen hat das auf deinen Kanal?
Dein Kanal wurde dauerhaft von YouTube entfernt. Du darfst in Zukunft weder andere YouTube-Kanäle haben oder erstellen, noch darfst du auf andere Kanäle zugreifen.
Das kannst du jetzt tun:
Wenn du Einspruch gegen diese Entscheidung erheben möchtest, solltest du Folgendes tun:
Bei weiteren Fragen stehen wir dir gern zur Verfügung.
Viele Grüße
Das YouTube-Team 

Erstmal und drumrum all das bekannte Geschwafel, wenn YouTube einen Kanal keult. Diese Passage aber hat es in sich:

„Dein Kanal wurde dauerhaft von YouTube entfernt. Du darfst in Zukunft weder andere YouTube-Kanäle haben oder erstellen, noch darfst du auf andere Kanäle zugreifen.“

Heißt das, dass Steffen auf YouTube lebenslang generell gesperrt ist? Was sonst?

Und was heißt, in dieser frechen du-Anrede, dass er auf keine anderen Kanäle „zugreifen“ dürfe, ebenfalls für immer? Etwa, dass er nirgendwo mehr auftauchen dürfe, auch nicht auf Kanälen anderer? Oder gar, das verstünde ich normalerweise darunter, dass er auf YouTube nie mehr ein Video anklicken dürfe?


Auch wenn mir noch unklar, was der letzte Teil mit dem „auf andere Kanäle zugreifen“ in welchem Umfang konkret bedeutet, das ist Kante Keule.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bisher 4 Kommentare

„Mit leichter Hand das Schaf wegführen“ (vom zwölften chinesischen Strategem)

Sell Video isch scho a baar Jährle ald, on s’hän dordmols ed viele ebbes dervoh wissa wella. Derwäga weil’s ohbrocha isch en seinra Wichtichkeid, schdell i’s jedsed grad erschd recht nommole ei.

Weil, amol abgseha vo sellem Zirkus mid der Lichdgeschwindichkeid: Wa isch sell mid Corona anders als „Mit leichter Hand das Schaf wegführen“? – Jedenfalls hän sellene Seggel sich des so dengd.

Bei ällene, denna mei eigendliche Muddersbroch z’nervich odder z’bleed odder se verschdanded’s oifach edda, mueme nadierlich endschuldiga. Mai Midleida mid ällene, die wo koi Schwabisch kenned isch jo so scho greßer alswia s’gohs bekannde Weldall.

Bisher kein Kommentar

Coronawahn: Es bricht – Merkel will nun selber ihr Ende

Ich nehme den Hinweis auf das Video hier nochmal rein, auch auf die leicht zu findenden Vorläufer.

Im Nachgang waren mindestens zehn Minuten zur Lage der Kinder und anderen coronären Perversionen leider nicht drin.

Zu vermuten war, aber eben nur das, dass Merkel bald vollends abdrehen und alles niederzuschließen ansetzen werde.

Dass diese herzlos Skrupellose es jetzt auch noch wie danach bekanntgeworden versucht, ist für mich eine glatte Bestätigung aller vorgebrachten Thesen. Die will auf Teufel komm raus alle nochmal einseifen. Mal sehen, wie viele Feiglinge, Luschen und erbärmliche Eckensteher sie damit noch einsammelt.

Ich habe ihr wie schon im Video zu Joe Gaga Biden angesagt kein Mitleiden. Ähnliche Gründe.

Inzwischen will sie selber ihr Ende. Ich weiß nur noch nicht, wer es ihr wie bereiten wird.

 

 

 

Bisher 7 Kommentare

Vom Tarn- und Warn- bis hin zum Tatbürger

https://www.youtube.com/watch?v=hIPtpHgblq0

Das obige Video ist jetzt endlich raus, eine Produktion wie sie professioneller kaum denkbar.

Hier nochmal der Vorläufer, ein Meilenstein der Kinematographie:

https://www.youtube.com/watch?v=JbQRbHuRaHk

Nachtrag

Eben noch aufgeschnappt. Auch andernorts in Berlin usw. Jagdszenen. In Brüssel gab es schon ernstlich Haue:

 

Bisher kein Kommentar

Der Mond ist sein Zeuge

Ein Mann ruft seinen alten Freund an.

https://www.youtube.com/watch?v=JbQRbHuRaHk

Nachtrag 28 .2.

Der Mann im Video hat mir persönlich gesagt, dass er es mit den Gestirnen, den Elementen und dem Rest gar noch schlimmer treiben wolle als da schon da. Kriminalistisch, meinte er.

Wir sollten gegen ihn beten.

Er meinte dazu eiskalt, das hülfe nie und nimmer nicht. An der Sonne und deren Auswirkungen sähen wir das dann schon selber.

Arg ist der.

 

 

Bisher kein Kommentar

Dieser Vollmond ist mein Zeuge

Heute Nacht besprach ich mich mit dem vollen Monde. Fast schien er sich selber hinter ein paar Ziehwolken ein wenig dafür zu schämen, dass ich Menschenkind gar nicht draußen sein durfte, meinen alten Freund anzuschauen, ihm gegenüberzutreten und seines wundersamen Lichtes zu genießen.

Andächtig war das, und zum ersten Mal seit langem rief ich ein Gestirn an und redete mit ihm. So sagte ich dem Monde auch, dass ich vielleicht schon morgen mit der Sonne reden werde, eher sie zum schlagenden Zeugen meiner Rede machen, denn ihre Stärke, das wisse er ja, schaffe die Jahreszeiten.

Von meinen Mondesansingungen haben wir Tonfilm. Teilweise krassen. Ich schreibe dies noch in der Aufnahmenacht, und es ist wahrscheinlich noch schlimmer.

Die Wettergötter waren uns jedenfalls gütig. Teils schickten sie sogar erst nach Aufnahme sichtbaren wunderbaren echten vorbeischwebenden eisigen Nebel. Und sie ließen, meiner Treu‘, den Mond genau auf meine innigsten und klagendsten Anrufungen hin aufscheinen und mit ihnen wieder in Schatten treten.

 

 

 

 

Bisher kein Kommentar

Merkel lallt und lullt durch den Impfstadel (Video)

Der nette junge Mann links ist Steffen Sven Wirthmann, im Netz unterwegs als Checkinger TV, der etwas scheel Lächelnde mit der peinlichen Frisur rechts bin ich.

Das Video dreht sich im Kern um meinen Text obigen Titels, hier veröffentlicht am 21. 2. 21.

Dabei nehme ich allerdings gegen Ende auch schon indirekt Bezug auf „Die Leute werden lügen wie gedruckt: Gut so!“, hier erschienen am 22.2.21.

Zudem gibt es noch ein paar launige Begleitkommentare zur Coronalage.

Mein herzlicher Dank geht an Steffen, der meine Tiraden aufgenommen und geschnitten hat.

Bisher 2 Kommentare