Was und wen wird das Kartell aus Big Tech, Politik und Medien als nächstes zensieren?

Man kann wohl schon Wetten darauf abschließen, was und wer als nächstes aus welchen Gründen von YouTube, Facebook, Twitter & Cie zur offenen oder vesteckten Freude oder in angstbedingtem Schweigen von Politik und Medien zensiert werden wird.

Zu Corona wie allerlei Wahlen haben wir weitestgehend schon Vollzug. Trotz selbst höchstricherlicher Urteile begrüßt oder schweigend übergangen von Politik und Medien. Alles durchgewunken. Hiemit spricht angesichts dessen wie der andauernden Gefahrenlage nichts dafür, dass damit das Ende der Fahnenstange erreicht wäre.

Fast auf der Hand liegt, dass man gegen die frechen „Klimaleugner“ – kein Mensch leugnet das Klima – , also Leute, die die These der menschengemachten Erderwärmung mehr oder weniger stark bezweifeln oder gar für Humbug halten, bald härter zuschlägt. Vielleicht darf man bald auch nicht mehr – zumindest nicht deutlich – den geistigen Zustand des in der Wählergunst immer weiter abstürzenden Joe Biden thematisieren, weil das ja Hass und Hetze sei. Und jetzt, da Polen zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt ein Zeichen gegen die willkürliche EU-Allmacht setzt, durchaus auch möglich, dass es nicht gleich Zensur jeglicher Kritik an der Brüsseler Krake setzt, aber schonmal alles, was zumal in diesem Zusammenhang wirklich deutlich wird, mindestens über Shadowbanning, Nichtvorschlagen, nach hinten rücken bei den Suchbegriffen, Demonetarisierung und die schon üblich gewordenen, natürlich immer rein zufälligen Zahlen- und Zähltricks malträtiert wird: was wahrscheinlich zumindest punktuell schon stattfindet. Als ganz normales Geschäftsgebaren.

Alles, was gegen das Kartell aus Big Tech, Politik und Medien läuft, also auch Kritik am LGBTQXL-Wahn, Masseneinwanderung sowie jene an der Verhunzung der deutschen Sprache durch Schändersprech und Zensur selbst an Kinderbuchklassikern dürften auf der Wunschliste nach Verschärfung stehen. Vergleiche zwischen der Toleranz des heutigen Christentums mit jener des Islams. Hier Moscheen, dort keine Kirchen, Lacherlichmachung des einen Glaubens kein Problem, im anderen Falle per se schon lebensgefährlich.

Diese Liste ist sicher richlich unvollständig, sie beinhaltet bisher nur, was mir eben spontan einfiel. Im Gesundheitsbereich z. B. ist das mit Corona sicherlich nicht alles. Dito bezüglich der nationalen und internationalen Politik. Der Bereich Bildung ist ebenfalls nicht zu vergessen.

Wer weiß schon, was bald noch?

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.