Impfwahn nur aus Machtsucht, Demenz und Geldgier?

Ja, es geht beim Coronafeldzug um Angstmache, Entrechtung, Unterdrückung, Gewöhnung an Zwangsmaßnahmen, totale Überwachung, Aufhetzung, Ausgrenzung, Vernichtung des Mittelstandes zugunsten von Großkonzernen, den Großen Rücksetz undsoweiter.

Trotz all dieser leicht nachvollziehbaren hehren Ziele beschleicht mich zunehmend das Gefühl, dass es im Zuge der Dinge mehr um das totale regelmäßige Durchimpfen geht als alles andere.

Wirklich nur zur dauerhaften Gewöhnung an die Unterwerfung unter jedes beliebige künftige willkürliche Diktat? Oder haben jene doch recht, die hier nicht nur ein gewaltiges Werkzeug zur psychischen Verknechtung sehen – die ja mittelbar über Maskentragen, Jobverlust, soziale Ächtung undsoweiter durchaus auch körperlich gesundheitsschädlich sein kann und zweifellos für viele ist – , sondern einen direkten geplanten physischen Angriff auf das menschliche Immunsystem, womöglich gar noch mehr als das?

Warum sind die von diesem Impfwahn derart besessen, wie als ob sie von tausend Teufeln geritten würden? Oder haben die Tonangebenden bloß samt und sonders einen schweren Dachschaden? Wieso riskieren die dafür mittelfristig Kopf und Kragen? Für ein paar zig lumpige Pharmamilliarden große Teile der eigenen Wirtschaft gegen die Wand fahren? (Man bedenke, dass allein das lausige Afghanistanabenteuer weit mehr als tausend Milliarden Dollar gekostet hat, die aus unseren Steuersäckeln in irgendwelche Taschen flossen.)

Was ist so schlimm an einem Ungeimpften? Der sich doch nur selbst schaden kann, denn Geimpfte sind ja geschützt. Könnte er auch durch Saufen. Oder Fressen. Oder Extremsport. – Dass Geimpfte gegen alle vollmundigen Versprechen offenkundig nur teilweise und dazu immer weniger und überdies nur immer kürzer irgendwie vorgeblich anscheinend doch prima geschützt sind, spielt dabei keine auch nur ansatzweise vernüftige Rolle. Im Gegenteil: EBENDAS wird tatsächlich – man fasst es kaum! – nun als ein weiterer selbsterklärender Megagrund für noch mehr Zwang beigezogen, um noch mehr und noch öfter zu impfen, bis dass noch der letzte Schrat im Harz auf Dauer an der Nadel.

All das nur aus Machtsucht, Demenz und Geldgier?

 

 

Bisher 6 Kommentare

6 Antworten auf „Impfwahn nur aus Machtsucht, Demenz und Geldgier?“

  1. @ Magnus

    Du vergißt den religiösen Aspekt bei der ganzen Sache. Diesen klammerst du als Ungläubiger, soll ich besser sagen als Atheist, vollkommen aus, was aus deiner Sicht auch verständlich ist. Doch alle Fäden laufen in Rom beim Vatikan zusammen. Heute erst wieder gehört von Walter Veith, der das im einzelnen dargelegt hat. Klar, er ist ein Adventist, also auch ein Christ, somit spielt bei ihm das Religiöse also von vornherein eine wichtige Rolle. Aber auch ein Wolfgang Eggert, der Historiker ist, weiß um die Bedeutung des religiösen Aspekts bei dem, was alles derzeit geschieht. Die hinter allem stehen sind religiöse Fantatiker. Die wollen absolutes Chaos hervorrufen auf der ganzen Welt, nur damit ihr Erlöser erscheinen möge, was sie so erzwingen wollen. Ihr Drehbuch dabei ist die Offenbarung des Johannes und auch die gesamte Bibel. Ihr Erlöser aber ist der sogenannte Satan, dem alle Menschen untertan sein sollen. Alle Menschen! Und darin scheint auch der Grund verborgen zu sein, weshalb alle Menschen die Impfung annehmen sollen. Hört sich total bescheuert an, vor allem für Atheisten. Aber unter Christen, auch unter denen, die sich von Rom absondern, ist die Impfung, wenn sie nicht das Malzeichen selbst ist (siehe Offenbarung 13), dann aber zumindest dessen zeitnaher Vorläufer. Anders gesagt, es geht um die Seelen der Menschen. Der Satan will alle Seelen. Jene, die bei dem ganzen Spiel nicht mitmachen wollen, die also die Impfung ablehnen, sind vergleichbar mit jenen, die sich immer schon Rom nicht unterordnen wollten und deshalb bis aufs Blut verfolgt und gefoltert und gertötet worden sind. Am Anfang wurden sie die Anhänger des Weges genannt, später im Mittelalter waren sie die Hexen, Frauen, Männer und Kinder, heute sind es ebenfalls wieder die an Körper und Geist Gesunden. Die gibt es ja nach Spahn nicht mehr, weil er ja alle nur noch in Geimpfte und Ungeimpfte einteilt. Aber es gibt sie eben doch und damit werden sie auch zu Todfeinden Roms. „Impfen ist Liebe“ sagt der Papst Franziskus. Ungeimpfte lehnen also nach seinem Motto die Liebe Gottes ab. Wen Gott nicht lieb hat, den läßt er fallen oder tötet ihn gleich. Sie umzubringen gehört auch zum Schwur der Jesuiten und der derzeitige Papst ist selbst ein Jesuit. Ungeimpfte sind Feinde des Gottes von Rom. So wie Rom sie haßt, so sollen auch die Geimpften sie hassen und viele tun dies schon bereitwillig. Ich habe Leute bei Befragungen gehört, die es vollkommen richtig finden, daß Ungeimpfte mit allen möglichen Sanktionen belegt werden. So als hätten sie ihre Seele schon verloren und wollen nun, daß die Ungeimpften ihre Seele auch verlieren mögen.
    Ich weiß Magnus, du klammerst alles zum Glauben aus, aber nur darin ist die Lösung zu finden für das, was derzeit auf der Welt passiert. Jene, die uns das alles hier einbrocken, nennen sich selbst wiedergeborene Christen. Und ja, es sind gute Christen, wenn du verstehst, was ich damit meine. Für meinen Teil kann ich sagen, ich bin kein Christ, aber ich habe auch verstanden, wobei es denen im Kern wirklich geht und wen sie unter dieser Bezeichnung wirklich anbeten.
    Und was die Geimpften angeht, egal ob tot oder lebendig, sie haben ihre Seele mit der Impfung an den Teufel verkauft.

    Offenbarung 13:16 Und es bewirkt, daß allen, den Kleinen und den Großen, den Reichen und den Armen, den Freien und den Knechten, ein Malzeichen gegeben wird auf ihre rechte Hand oder auf ihre Stirn, 17und daß niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.

    Sich gegen Rom zu stellen war schon immer schlimm. Wenn der Papst sagt, daß Impfen Liebe ist, wie kann sich dann auch nur jemand wagen zu sagen, ich mache dabei nicht mit?
    Wir werden wieder verfolgt werden, so wie damals die armen „Hexen“ im Mittelalter. Es hat doch schon angefangen und es wird noch schlimmer werden. Wenn denen kurz vor Schluß nicht noch ein Strich durch ihre Rechnung gemacht wird. Ich gebe den Glauben nicht auf, daß dies noch passieren wird. Nur wie es passieren soll und wird, das kann ich mir immer noch nicht vorstellen. Ihre Macht ist wirklich sehr groß. Aber ihre Macht ist außer auf Geld, nur auf Lügen aufgebaut. Und wenn die Menschen das erkennen, auch die Geimpften, dann kann es zu Bruch gehen. Wir werden sehen!

    1. @ Kein Name

      Ich stelle im Artikel ja gerade die Frage, ob es nur um Macht, Hirnverlust und Geld gehe. Die tausend Teufel stehen dann durchaus für sektenhaft Radikalreligiöses. Wie etwa bei den Transhumanisten.
      Dass ich ein Atheist sei? Laut Dudens „Synonymen“ teils ja, teils nein. Ein Ungläubiger? So gut ich’s vermag.
      Den Papst und die katholische Kirche halte ich inzwischen nur noch für einen alten, aber immer noch gewichtigen Mitspieler. Und spielen sie mit Corona wie dem Klima ja durchaus ständig Weltuntergang, Große Reinigung undsoweiter. Nennt sich jetzt Great Reset. Oder auch Klimaschutz. Oder eben Impfen. Etwas Messianisches haben viele von denen durchaus an sich. Bill Gates spielt nicht mehr des Geldes wegen.
      Natürlich basteln sie von allen nur möglichen Seiten her an einer neuen Religion. Bislang teilweise sehr erfolgreich. Im Zerstören selbst der einfachsten Logik sind sie weit gekommen. Zwei plus zwei kann auch fünf sein und eine Eins, wenn die Absicht dahinter stimmt. Besonders bei „people of color“, Frauen, Transirgendwassen undsoweiter. Gates fördert derlei „Bildungsprogramme“. Inzwischen ohne den guten Rat seines Busenfreundes Epstein.
      Elon Musk hat auch schwerst eine an der Waffel. Größenwahn und sonstige Dachschäden vermag ich in der Tat nicht immer von Religiösem zu trennen. Man schaue sich nur mal an, wie er bei Joe Rogan auftrat. Da die Menschmaschine sowieso unausweichlich komme, müsse er sie, mit seiner Restchance zum Guten hin, zuerst bauen. Ein veritabler Irrer.
      Andere von denen handeln mit Föten, pappen Ratten deren Schädelgewebe auf die Kalotte, um zu sehen, wie es wächst. Der Rest geht an die sonstige Forschung und die Kosmetikindustrie (Transcyte heißt eine sehr interessante Company dazu), anwelkende und sich davor schon fürchtende Oberschichtsweiber schmieren sich die Endprodukte ins Gesicht.
      Achja: https://blog.nomorefakenews.com/2013/01/19/matrix-programming-101-destroy-logic/ – Meine von John Rappoport freigegebene Übersetzung findet sich noch im Altarchiv. Das war 2013, etwa als für mich die Niederhaltung durch Google so richtig Fahrt aufnahm. Bis 2012 war ich von diesen Schlaumeiern noch bestens gelistet.
      Die schlicht Geld- und Machtgeilen, die Schleimschlecker und Seimsammler aller Art, die sind aber auch gewichtig dabei. In gewisser Weise bilden sie sogar das Rückgrat für den bisherigen Erfolg der Impftreiber. Ebenso wie die Feigen, lieber Dummbleibenden, die Mitläufer, die Zagen. Die von dem hyperfaustischen Wahn nichts wissen oder wissen wollen oder die einfach nur mitplappern, solange Rang und Zaster stimmen.
      Und hier sehe ich auch den Ansatz zu dem, was Du „Wunder“ nennst. Ein solches kommt meist, wenn sich zu viele auf einmal wundern, wo sie stehen, wer da was mit ihnen macht. Und sich Makler und Huren fragen, wie lange das Geschäft noch gut laufen wird. Ebenso wie manche Sicherheitsleute, selbst bei den Diensten. Das wahrscheinlichste Wunder ist daher ein Wegbrechen des Glaubens. Des Glaubens, dass das noch lange hält.

      Nachtrag

      Das von Dir Erwähnte mit dem (Impf-)Zeichen aus der Johannesoffenbarung nehme ich durchaus ernst. Allein schon deshalb, weil so viele diese seltsame, sehr verquaste Schrift ernst nehmen. Vor sich hertragen und zur geistigen Versklavung anderer seit vielen Jahrhunderten nutzen. Sich selbst willig darunter versklaven lassen. Jeder Scharlatan spinnt sich sein Garn daraus, Myriaden an Sekten und Pfaffen und selbst Leute, die sich ernsthaft für Freidenker halten. Ja, da haben sich mehr als nur tausend Teufel draufgesetzt.

      Nachtrag II

      Gib mal meinen Namen (es reicht schon Magnus Göller, den Wolf braucht es hier nicht) in den Google ein. Danach bei DuckDuckGo.

  2. @ Magnus

    Ich habe deinen Namen bei beiden Suchmaschinen eingegeben. Beim google wird dein Blog hier nur einmal kurz genannt, soweit ich sehen konnte. Bei Duckduckgo ist viel mehr drin. Hattest du aber auch schon mal erwähnt und ich wußte das.

    Deinen genannten Link finde ich auch dahingehend interessant, daß darin die Zahl 101 enthalten ist. Die Zahlen 101, 217, 41 sowie noch zwei andere, verfolgen mich regelrecht seit geraumer Zeit. Aber das ist eine ganz andere, eigene Geschichte, die wiederum mit meinem Namen zu tun hat. Ich hatte auch einen Blog, sehe aber keinen Sinn mehr darin anderen darüber etwas mitteilen zu wollen, was sie sowie nicht wissen bzw. verstehen wollen. So bleibt mir auch viel mehr Zeit für anderes.

    Du bist also weder ein richtiger Atheist noch ein echter Ungläubiger? Vielleicht solltest du eine Bezeichnung erfinden, die besser zu deiner inneren Einstellung dahingehend paßt?

    1. @ Kein Name

      Ja, vielleicht sollte ich mal eine eigene Bezeichnung für meine innere Einstellung finden. Womöglich nur zum Spaß. Oder wenigstens mit einem Schuss Ironie.

    1. @ Kevin

      Bitte meine Antwort auf Kleinhans und Dich unter dem Freimaurerkäse beachten.

      Und: In hundert Sekunden sagt einer DIE Zukunft voraus?

      Hurtig hurtig. Dann kannst Du ja warten, bis sie da ist.

      Ich werde das nicht tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.