USA: Durchimpfen fällt flach – Schwarze blicken durch

Bei Minute drei des Videos wird eine Statistik eingeblendet, die besagt, dass in den USA Schwarze/Hispanics/Weiße/Asiaten zu Prozentsätzen von 34/39/47/62 mindestens einmal geimpft seien. Mit dem Hinweis, dass Schwarze eigenartigerweise sehr überwiegend Demokraten wählten, indem die doch um Corona weitaus mehr Tamtam machen und machten als die Republikaner.

Besonders bemerkenswert: In den letzen vierzehn Tagen der entsprechend gestückelten Erhebung bis 6. Juli stagnieren, nach einem vorherigen kontinuierlichen Anstieg, auf einmal alle vier Zahlen! Gerade mal die Hälfte mindestens einmal geimpft, und anscheinend tritt kaum noch einer an! Wo Gaga Joe Impfen doch als patriotische Pflicht ausgerufen hat! Als das Patriotischste, was man überhaupt tun könne!

Und, nein, eine Impfpflicht kommt sicherlich nicht.

Eine solche wäre ja auch rassistisch, denn sie träfe gemessen an der Bevölkerungszahl wie nicht nur im Bildungsbereich üblich Asiaten und Weiße hart (affirmative action), sondern ausnahmsweise mal Schwarze und Hispanics.

Persönlich gratuliere ich natürlich den Schwarzen und den Hispanics dafür, dass sie die Asiaten und Weißen in der Impffrage an Umsicht und Selbstbewusstsein so sehr übertreffen.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.