Impfen ist Strafe – Impfen als Strafe – Impfstrafe – Strafimpfung (US-Richter verurteilt zu Coronaimpfung II)

Für jenen Richter zu Ohio ist Impfen zweifellos eine Strafe, die Alternative ist Knast.

Dass diese Strafe, wenn angetreten, die Gesundheit des Verurteilten gefährden oder ihn gar das Leben kosten kann, ist unerheblich: für Knast gilt schließlich dasselbe.

Und da inzwischen ja selbst für Unbescholtene von Dreifachimpfungen die Rede – bald wohl noch mehr – , lässt sich die Impfstrafe, das Impfen als Strafe ja leicht verschärfen: Wer bei einer Strafimpfung noch lacht, dem mag das schon ab der zweiten vergehen.

————————————————————————–

Inwieweit sich das Coronaimpfen selbst bei systematisch in Angst gesetzten „Freiwilligen“ – viele auch mehr oder weniger direkt oder indirekt genötigt – als lebenslange Strafe für ihre Gutgläubigkeit oder mangelnden Mut herausstellen wird, werden wir in ein paar Jahren wissen.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.