Geht es jenen ums Impfen an sich?

Ich habe immer mehr den Eindruck, als gehe es jenen inzwischen um das Impfen an sich.

Die Erklärung hierfür, da seien zig Milliarden für die Pharmafirmen drin, greift mir da zu kurz. Das sind gemessen an dem, was man im Weltmaßstab ausgelöst hat, Peanuts.

Ob es hierbei – wie bei den Masken und den Abständen – „lediglich“ um ein psychologisches Unterjochungsprogramm dreht, oder per Immunsystemumbau und Nanopartikeln und Spikeproteinen und sonstwas noch für Geraffel, von dem ich nichts verstehe, gar ein großer geplanter, langfristiger biologischer Angriff auf die Menschheit vorliegt?

Ja, die Pharmaindustrie ist mächtig, fraglos. DIESEN Takt aber konnte und kann sie so alleine aber nicht vorgeben. Meine ich.


Warum werden auf YouTube, Facebook und anderen asozialen Medien reihenweise Impfkritiker mundtot gemacht? Sind die etwa auf Gedeih und Verderb von den Gewinnen von Pfizer & Cie. abhängig? Könnte es eine Macht geben, die diese Firmen, deren größte weit umsatzstärker und einflussreicher als selbst die größten Pharmariesen, dazu zwingt? Oder sehen die sich in einer gewissermaßen „natürlichen“, selbstverständlichen Allianz und Zugewinngemeinschaft mit jenen?

Letzteres darf nun durchaus vermutet werden. Big Tech, Big Social Media, Big Pharma, Big Banks, Big Politics ziehen, wie es sich zum Wohle der Menschheit gehört, alle brav an einem Strang. So lange alle fette Gewinne machen, indem die Leute gerne zahlen, und immer noch mehr zahlen, trotz weitverbreitetem Rutsch in die Armut wenigstens gleich viel wie im Jahr zuvor, ist alles Bingo.

So wird denn – was ist Schule noch oder gar Lernen und Wissen wert? – der immer weiter verblödete und zerimpfte Konsument endlich tatsächlich abends ziemlich ortsfest vor seiner Graupensuppenschüssel sitzen, mit einem Sozialrabatt für Netflix, den Tag voll reingeschuftet, sonst nichts besitzend glücklich, freiwillig notvegan, dankbar dafür, dass sich die Serviceprovider um den ganzen Rest kümmern.

Was für Hohlnüsse, wie etwa jener Klaus Schwab und Konsorten, halten die Menschheit für endlich dekadent und zermürbt genug, dass derlei Aberwitz überall einzuführen und dann noch halbwegs dauerhaft durchsetzbar wäre?

 

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.