Die Coronadeltaforce reitet ein – die Coronaomegakraft wird sie vernichten

Lustig fast wie erwartet. Wenigstens hätte ich rein spielerisch leicht darauf kommen können. Die indische, brasilianische, britische, südafrikanische, vietnamesische und Sonstnochwasvariante, ebenso die mit dem – dachte man wohl – schrecklichen Namen B1B1-224 oder so, haben wohl etwas versagt, weshalb jetzt die Coronadeltaforce einreitet.

Wohlgemerkt sollen gegen dieses neue Säuvieh die alten Impfungen nur sehr begrenzt wirksam sein. So sagen es die uns oben beglückenden staatlich sauberen Studien.

Nach der Coronaespilonforce undsoweiter reicht es vielleicht noch für ein paar griechische Buchstaben, am Ende aber wird meine Coronaomegakraft den Laden schlussgültig aufräumen.

Man wird sie auch im Englischen bald nicht mehr „Coronaomegaforce“ nennen, sondern Coronaomegakraft, weil der Unterschied so wirklich deutlich. Ich nenne sie die Coronaodalskraft.


Leute, denen für ihre schrecklich Botschaft zuerst die Ländernamen ausgehen, dann die graus unverständlichen Abkürzungen, und endlich brauchen sie noch einen griechischen Buchstaben, der durch die Filmindustrie mit den vorgeblich härtesten Sondertruppen der Welt assoziiert, brauchen die bald eine „SS-Coronavariante“?

Oder etwa, weil der Runenspaß vielleicht nicht so gut aufgenommen würde, eine Stalinvariante ebenso, Armageddon ist wohl auch schon verbraucht, Kali Yuga, manches ist noch nicht probiert: Man könnte indes die Zahlen mal schöner kryptisch hernehmen (Griechisch klingt immer gelehrt) und etwa eine pentaheptaknallanische Variante einführen, also eine mit fünf mal sieben mal üblerer Hinterfotzigkeit als alles, was bisher kam.

Es nun einmal heißt brasilianisch, dann B1-AI-B, hernach Delta, dann Hyper über Hepta bis Luna, einfach nur stümperhaft irgendwas rausgezogen, egal was, in einem weltweiten philologischen Unterbietungswettbewerb: alles ein Durcheinander, man kramt in jeder noch so verstaubten Schublade, um doch noch einmal einen ordentlich bezahlten Renner zu setzen. 

Die meisten dieser Lohnfasler werden wohl zwischen dreißig und vierzig, also schon auf die Schulen gegangen sein, wo man es mit der Logik nicht mehr so gerne hatte. Das bricht jetzt durch.

Dass ein Gedankengebäude in sich irgendwie stimmig aufgebaut werden sollte, das haben die zwar wohl mal gehört, aber wenig verinnerlicht, da diese alte Tugend kaum je von ihnen abgerufen wurde, schlimmer noch, sie war in aller Deutlichkeit nicht gefragt.

Und so können wir zwar noch nicht kurzfristig – aber, wer weiß? – guter Dinge sein, dass ein Klaus Schwab und dessen Konsorten genau über den Grad an Hohlheit stürzen werden, den sie lange und eifrig herangezüchtet haben.


Also gut. Gerade noch rein „zufällig“ eingeblendet bekommen. Es wird rumgeschwätzt von wegen Badeseesündern und so, ich habe es keine fünf Minuten ausgehalten. Deshalb jetzt ohne sonstige Kenntnis nur das einladende einleitende Bild.

Nachtrag 19.6.

Solange nicht genügend Leute geimpft seien…

Ob die Impfung wirksam, ist da völlig egal.

Weiterer Nachtrag 19.6.

Man hat wohl die indische Tante in Deltatante umbenannt, damit es nicht so rassistisch klinge. Hatte ich nicht gleich auf dem Schirm. Es hörte sich erst nach einer ganz neuen Tante an. Das aber schärft meine Grundaussage noch.

Und noch ein Nachtrag:

HannoveranerInnen raven glücklich mit Maske Probe.

Jetzt reicht es. Kein Nachtrag mehr hier. Fini, aus, Ende.

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.