Der Coronasommer hat begonnen

O wie furchtbar langweilig waren die Querdenker! Nur halbverwelkte keifende Weiber und hinkende Spinner ohne jeden Arsch in der Hose!

Jetzt sind die kräftigen jungen Männer da: Ich habe das nicht herbeigeredet, nur mehrfach gesagt, dass es unter den „Maßnahmen“, wofern von unseren Oberen im Sommer immer noch gesetzt, praktisch zwangsläufig so kommen werde.

Jetzt kann die deutsche Polizei mal zeigen, was sie wirklich draufhat. Immerhin hat sie Schutzkleidung, Helme, anständige Stiefel, Knüppel, am Ende auch die Walther. Dazu Tränengas, Pfefferspray, Wasserwerfer, und obendrein eine immer souverän koordinierte strategische und taktische Führung sowie klare Befehlsstränge, von ihrer hervorragenden Ausbildung mal ganz zu schweigen.

DAS aber wird mit der Fußball-EM wohl trotzdem kaum enden. Und könnte sich in diesem zweiten Jahr durchaus bis in den Herbst und Winter ziehen, je nach Maßnahmenkatalog, Epsilonvariante undsoweiter.

Nachtrag 24.6.

Weitaus wahrscheinlicher ist zwar, dass die Schikanen mit den Glasflaschenkontrollen undsoweiter von einem mindestens mittleren Blödmann, ob nun Bürgermeister oder Polizeichef, angeordnet wurden, andererseits besteht auch die Möglichkeit, dass man solche Krawalle mit Absicht provoziert, um daraus politisches Kapital zu schlagen.

Ich als Polizist oder einer vom Ordnungsamt hätte mich jedenfalls schon gefragt, weshalb ich unter vielen feiernden Angetrunkenen nach Mitternacht diese Glasflaschenscheiße durchziehen und gleich noch abkassieren solle.

Und was ist mit der Verantwortung der Polizeiführung für die eingesetzten Ordnungsamtskräfte? Ist es nicht offenkundig gefährlich, zu Anfang gerade mal vier Leute mit solchem Auftrag unter eine möglicherweise ausrastende erdrückende Überzahl zu schicken? Was, Herr Oberamtsrat, wenn denen wirklich Schlimmes passiert wäre? Nix im Oberstübchen?

Wundert man sich da noch, dass die Polizei inzwischen selbst hier das aberwitzige „acab“ (all cops are bastards) zu hören bekommt? Was ist mit der Wut der jungen Leute? Klingt die von heute auf morgen ab?

Und haben, wenn man das zu Berlin und sonstwo noch immer nicht gemerkt hat, wie hier ebenfalls schon beschrieben, die Leute dazugelernt: Man meldet Demos nicht mehr an, sondern macht sie einfach. (Wobei das keine Demo im klassischen Sinne war; die Leute wollten ja nur feiern.)

Straßenschlachten für Corona. Echt geil.

Ich wünschte der deutschen Mannschaft ob ihres Regenbogendrecks zwar noch nicht einmal gegen England ein Weiterkommen (ich hätte sie derwegen gerade gegen Ungarn gern schon verlieren und ausscheiden sehen), doch wenn ich’s jetzt neu überlege, gönne ich nicht eigentlich ihr, aber uns einen Eurosieg. Dann mal sehen, wie die Polizei noch die Feiern von Augsburg bis Bremerhaven unterbinden will, weil von Söder, Lauterbach, Baerbock und dem ganzen runtergekommenen Politrest gefordert.

Vielleicht erfinden diese Kasper dann sogar die erste Coronaausnahmenacht. Bei dem Stuss, den sie uns sonst schon erzählt haben, wird ihnen schon ein überaus logischer und wissenschaftlich vollauf gesicherter Grund dafür einfallen, weswegen diese eine Nacht nichts ausmacht.

Oder es geschieht einfach, und sie plärren eine Woche herum alswie Esel ohne Futter. Irgendwie fährt man dann wieder die Inzidenzen hoch oder erfindet sich eben einen neuen unhaltbaren Parameter.

Die EM-Welle. Katastrophe. Drohender Totaluntergang spätestens im nahenden Herbst. Neue alte Maßnahmen. Und die feiernden Fans sind schuld.

 

 

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.