Coronamutanten stümperhaft benamt – schlaflose Nächte

Was hatten wir denn bisher an Corona-Mutantenvarianten?

Die britische, brasilianische, südafrikanische, indische und jetzt auch noch die vietnamesische.

Das klingt schon ziemlich langweilig. Ich wollte das Virus etwas kreativer. Also, dass die Feuerlandvariante kommt, die Spitzbergenvariante, die Komorenvariante, die Andamanenvariante, ebenso wie die Salomonenvariante, die Seychellenvariante, die Osterinselnvariante und die Pitcairnvariante. Vielleicht findet sich auch ein Inselchen im Victoriasee, ein Eiland der Aleuten, das den Leuten endlich aufzeigt, wie rettungslos verloren jeder ist, der sich nicht dreimal die Woche impfen lässt.

Sowieso ist das ganze ein reichlich unkreatives Kasperlestheater. Wieso langt man da nicht ordentlich hin? Welche Stümper haben sich da derart unfähige Katastrophentexter geholt?

Wie viele schöne, ergreifende, entsetzliche Bilder hätte man da für ein paar Taler unter all diesen minderbemittelten Idioten schießen können! Alles verbummelt! Kein Esprit! Kein Elan! Nicht einmal von A bis B gedacht!

Geht es mit dieser Stümperei so weiter, hält die Pandemie nicht mehr lange. Denkt man an die dadurch entgangenen Gewinne, hat man nur noch schlaflose Nächte.

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.