6 Antworten auf „Vom Großen Herabsetz“

  1. Manche probieren es deshalb mit Fortsetz. Wollen sich nicht ständig wehren müssen gegen den Haßhetz, den Dummhetz und den Deutschschmerz.

    1. @ Kein Name

      Und jetzt sollen wir auch noch zerbaerbockt werden. Bald lernen die Kinder nur noch Baerbockisch. Der Turmbau zu Babbel ist bald fertig.

      1. @ Magnus

        Es wiederholt sich eben alles immer wieder. Nein, hoffentlich nicht immer wieder, sondern nur noch dieses eine Mal. Ich meine den Turmbau zu Babel. Dabei wurde damals angeblich vor seiner Fertigstellung von höherer Stelle eingegriffen. Mir ist es eigentlich egal von welcher Stelle der Abbruch diesmal kommt, Hauptsache es passiert und das möglichst sehr rasch. Denn sicher nicht nur mir geht der ganze Mist derart auf den Geist, daß ich fast krank darüber werde. Zahnschmerzen habe ich schon eine ganze Zeit lang.
        Die Kinder müssen auf jeden Fall vor der Tollerei dieser Spinner beschützt werden. Darauf ist jetzt aller Wert zu legen.

        1. @ Kein Name

          Jetzt kommt der Impfanschlag auf die Kinder. Ich weiß nicht, was tun. Und ebendas (und die abartigen Sachen, die bereits liefen und laufen) schlägt mir schon lange aufs Gemüt, wenn nicht gar die Gesundheit. Zum Glück sind meine inzwischen erwachsen. Ich habe keine Ahnung, was ich täte, wären sie noch unter meiner Obhut.
          Bach hören hilft ein wenig, rettet die Kinder aber nicht.

          1. @ Magnus

            Wir sind an jedem Morgen noch von den Ereignissen des letzten Tages und allem, was man so hört und liest, immer wie zerschlagen. Ich selbst träume sehr viel und viel Ungutes, habe zudem in letzter Zeit Zahnschmerzen, mal stärkere, mal kaum merkbare, doch überhaupt keinen Drang beim Zahnarzt anzurufen. Will vermeiden zu hören: Maske tragen; haben sie ein Attest, wenn nicht?; so aber können sie nicht durch die Praxis gehen, sie müssen draußen vor der Tür warten, bis sie aufgerufen werden. Obwohl ich mich dabei stur stelle, wie schon beim Augenarzt getan, kotzt es mich einfach an mich für meine sonstige Gesundheit fast zu streiten.
            Einen Ausgleich zu finden, gelingt uns immer weniger. Wenn wir eine Runde spazieren gehen, dann verfolgt uns der ganze Mist auch immer. Wenn ich jemand mit einer Maske sehe, bekomme ich schon Aggressionen. Und es tut sich einfach kein wahrer Lichtblick auf. Die Regierung zieht ihr Ding einfach gegen alle Abwehrversuche weiter durch. Zudem lassen sich viel zu viele freiwillig impfen. All das ist wahrlich überhaupt nicht aufbauend.
            Tut mir eigentlich schon leid, hier so einen negativen Kommentar zu hinterlassen, aber so sehen die Tatsachen nun mal aus.
            Ja sei froh, daß deine Kinder erwachsen sind. Bei uns gibt es in der weiteren Familie aber einige sehr junge Kinder. Für die sehe ich derzeit keine rosige Zukunft auf sie zukommen.

            Trotzdem ein ruhiges Wochenende dir. Wir geben nicht auf!

            P.S. Noch zum Videodrehen. Warum machen du und der Steffen nicht auf einem anderen Videoportal weiter, wie z.B. auf bitchute?

          2. @ Kein Name

            Von wegen „negativem Kommentar“: kein Problem.
            Ich bin körperlich gerade auch etas malad. Verdammt schwer, geistig und endlich auch körperlich die Balance zu halten, wenn man sieht, mit welchen ständigen (den vorigen Lügen kreuzweis widersprechenden, dabei eben nur noch mehr Lügen und neuen Katastrophenprophezeihungen, fortgesetzt, egal wie oft man daneben lag, keiner in den MSM greift das mal wirklich auf; Lauterdamus müsste man sie nur mal vorhalten, da wäre er am Ende) neuen Lügen man die Dinge immer weiter in den Abgrund treibt.
            Ich für meinen Teil – mal sehen wie gut ich das hinbekomme – habe mir vorgenommen, mich nicht mehr derartig runterziehen zu lassen, gleich was diesen (nähere Bezeichnungen spare ich mir jetzt) Umstürzlern von oben noch einfällt. Zermürbung ist außer Angst schließlich deren Hauptstrategie.
            Noch zum Thema „freiwillig impfen“: Viele lassen sich nur – erpresstermaßen – in Hoffung auf Wiedergewinnung von mehr Freiheit impfen, also sicher nicht freiwillig. Die anderen, die die geschürte Panik oder auch der gute Glaube zum Impfen bringt: Inwieweit tun die das freiwillig? Bei der Propaganda, dem sozialen Druck? Dass erstere der Agenda genau wie gewünscht in die Hände spielen, ist wohl den wenigsten derer bewusst. (Man gesteht sich nicht gern ein, was für ein Feigling man ist. Auch dass man so immer neuen Impfungen ob immer neuer Mutanten – sollte man nicht nach zwei Impfungen für lange Zeit allgemein geschützt sein? – Vorschub leistet, die merken das nicht. Dumm und kurzsichtig und gutgläübig in die Falle gegangen). „Freiwillig“ ist hier ein gezielt eingesetzter, vollig pervertierter Begriff.
            Noch zu den Videos mit Steffen/bitChute: Ja, das ist geplant, wenigstens wird ihm wie dann auch mir dort vermutlich nicht gleich der ganze Kanal zerschossen (so geschehen).
            Dir und den Deinen viel Mut und viel Kraft!

Schreibe einen Kommentar zu Magnus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.