genug-partei.de

Ein Tag, an dem sich vieles überschlug.

Und Genug! ist jetzt da.

Da ich mit dem Urheber, Thomas Stahl, seit Jahren befreundet bin, wir viele Ansichten teilen, will ich an dieser frischen Stelle weder zum Text noch Video ausgreifen, in Lob, Teilkritik oder Ergänzungen gehen.

Allemal aber lohnt es, die vorgelegte Schrift zu lesen. Welches Bedenkenswerte und vielleicht Wegweisende steht da, was kann man sich noch dazudenken? Warum steht manches dort vielleicht noch nicht?

Dabei wird Thomas in mehrerlei Hinsicht sehr entschieden konkret. Man vergleiche das mal.

Beruft er mich, trete ich als Bildungsminister an.

 

Bisher kein Kommentar

Corona: Wodurch wird es brechen? (II)

Ich habe im ersten Teil den bisherigen Terz um das inkriminierte YouTube-Video dokumentiert, jenen, die sich meinen „Alphabet“ heißen zu dürfen, auf Englisch schon einmal ein wenig meine Meinung gegeigt.

Steffen, ein talentierter, engagierter, mutiger junger Filmemacher, mag zuvor schon verwarnt worden sein oder zeitweise gesperrt, jetzt aber hat man ihm wegen des Videos mit mir, wo er ja nur verbrochen hat, es aufzunehmen und zu schneiden, eine lebenslange Generalsperre angekündigt, gar noch mit dem Zusatz, dass er sogar nie mehr auf andere Kanäle (also fremde) „zugreifen“ dürfe, was immer das bedeuten mag.

Ich werde ihm wohl zum Einspruch raten. Zu verlieren hat er damit ja kaum etwas. Und ihn, wenn er das will, ein wenig bei der Abfassung desselben unterstützen.

Ich habe aber, da ich ja durch meine Einlassungen der eigentliche Böse, keinerlei schlechtes Gewissen ihm gegenüber, denn ihm war klar, dass auf sowas hin der Hammer sausen könne. Ich denke, er wird sich hierdurch nicht entmutigen lassen.

Wodurch wird es brechen?

Die Alphabetomutanten haben wieder mal gut vorgelegt, die These stützend, dass die immer krassere und erbarmungslosere Zensur ein Wesentliches, wodurch es im erzwungenen Gegenzuge brechen wird.

Man kann den lebenslangen Bann Steffens als einen weiteren bezeichenden Schritt in diese Richtung ansehen. Diesen dahingehend auslegen, dass wir mit diesem Video im Sinne des Maskenabreißens durchaus etwas erreicht hätten.

Ich selber hätte meinen Worten allenfalls noch einiges hinzuzufügen gehabt, etwa die Untersterblichkeit im März, von der unsere Regierung nichts wissen will, oder etwa, dass in Teilen Kaliforniens Mathematik, jedenfalls wenn man richtig rechnen soll, inzwischen als rassistisch, weißrassistisch gilt (hallo künftige Googlemathe!), ebenso die immer offenere Verbindung von Greta und Corona: habe aber eben außer vielleicht dem einen oder anderen Versprecher nichts abzuziehen.

Nein, ich distanziere mich nicht von mir selber, noch gar von diesem Text. Da kann der Herr Alphabetorissimus Hypergalacticus seine aberwitzigen Programmschleifen nachschleifen und drehen und sich winden lassen, bis dass ihm vor lauter Stress die Rechenzentren durchschmurgeln.

Dieser eitle Geck ist so selbstverliebt, ein derartiger Narziss, dass er glaubt, wenn ihm irgendetwas missbehage, dann müsse das für alle selbsterklärend sein, obzwar er nicht einmal ungefähr mitteilt, was und weshalb. So flaniert ein Décadent im Endstadium durch seinen enthirnten Cyberspace.

Es ist ja eh schon dumm, wenn man Leute fortlaufend, vor aller Welt, völlig ungerechtfertigt, aus bloßer Willkür, demonstrativ auch noch, runterlässt, indirekt verleumdet, deren Existenz zerstört, andere damit einschüchtert, Sprechverbote verhängt, Daten fälscht, vorsätzliche Irreführung betreibt, als „neutrale Plattform“ unter Sonderrechten als de facto Monopolist politisch einseitig tätig ist, lügt, dass die Ostsee zurück in den Altantik schwappt, immer dreister und maßloser.

Geht man dann aber auch noch her und sucht sich ausgerechnet die freiesten und besten und gebildetsten und redfähigsten Geister vorsätzlich fast samt und sonders zum Gegner, indem man ihnen keine Ruhe lässt, wollen sie nicht nur noch weg in den Wald, so ist das erzdumm.

Und das ist genau das, was diese Göckel da machen. Dass sie durch ihre aggressive Geistfeindlichkeit Leute wie mich erst recht auf Trab bringen möchten, ja, das mögen sie weiter oben schon einkalkuliert und sogar beabsichtigt haben, uns umso leichter ausmachen, isolieren und mundtot machen zu können.

Klingt erstmal ganz gut. Nur, sie haben die dümmeren Leute. Und Rechner können immer noch noch nicht von sich aus gut und zusammenhängend reden, auch nur an einem wichtigen Argument feilen. Wer damit vergleichsweise sprachlos ist, irgendwie am Alphabet vorbei, das ist klar.


Ich schmeiße die neue Hochvoltladung hier jetzt einfach nochmal rein:


Nachtrag kurz vor elf

Ich sprach eben mit Steffen über den Vorartikel wie das obige, und er meinte noch folgendes dazu:

„Ich hätte nie gedacht, dass einer meiner kleinen Kanäle einmal den Sieg einer derartigen Totalsperre meiner Person erringen könne.

Jetzt erst recht.“

 

 

Bisher 4 Kommentare

Corona: Wodurch wird es brechen?

Hier mein neuestes Video, wiederum kongenial gedreht und geschnitten von Steffen Sven Wirthmann / Checkinger TV.

Ich frage im Film, woran es brechen werde. Etwas anders die Frage wodurch. Daher der Titel.

Nachtrag 25. 4. kurz nach ein Uhr in der Nacht

Ich habe eben festgestellt, naja, das, was man oben sieht. Video nach einigen wenigen Zugriffen binnen eines Tages weggesägt.

Am Abend war es noch da.


Nachtrag kurz vor zwei

Hi Google or Alphabet or Youtube or Whatnot,

this ain’t funny.

I do not know the circumstances as yet, but this smells bad.

Of course, this may have been one more of Your all too well known technical mistakes due to Your deficient algorithms; it may have been some undereducated, badly paid, only randomly motivated individual on Your political surveillance payroll.

I do not know and might never know. Though I do have some good advice for You right now. Get the whole thing back up. 

If this was really on purpose, which is possible, think about the possible consequences for Your firm.

No, as You already know or will find out with one or two clicks, I haven’t got an army of lawyers at hand. And even if I had the money for such a lot I would probably not waste it that way. For it is not going to be regular case lawyers that will one day bring down Your racket altogether.

You are a bad joke, and that will decide it all. Calling Yourself „Alphabet“ whilst standing against core elements of oral and written speech. What a bad joke. Your company’s name is of the queerest of history. Congratulations.

In Your main business as a search engine and the related services You are moneywise still going strong, but all intelligent people on the planet are already well aware of a good portion of Your so often more than dubious machinations, politically and numberwise.

You have long overdone it.

You have overdone it with too many.

It seems You are behond the rim of salvation.

One deadly foul giant about to fall.


25. 4. kurz nach 18h

Steffen hat die Kiste jetzt doch nochmal bei YouTube hochgeladen, mal sehen, wie lange das hält.

Über die Sache wird durchaus noch deutsch und deutlich zu reden sein.


Nachtrag etwa halb neun

Eben leitete mir Steffen die Mail weiter, die er zur Sache heute Nachmittag um 16. 16 h erhielt, er erlaubte mir, sie hier zu veröffentlichen:

Hallo Checkinger TV,
unser Team hat deine Inhalte überprüft und schwerwiegende oder wiederholte Verstöße gegen unsere Community-Richtlinien festgestellt. Deshalb wurde dein Kanal von YouTube entfernt.
Wir können verstehen, wenn du deswegen jetzt enttäuscht bist. Wichtig ist uns dabei aber vor allem, dass YouTube eine sichere Plattform für alle Nutzer ist. Wenn wir feststellen, dass ein Kanal erheblich gegen unsere Richtlinien verstößt, entfernen wir ihn, um die anderen Nutzer auf der Plattform zu schützen. Falls du denkst, dass wir eine falsche Entscheidung getroffen haben, kannst du dagegen Einspruch erheben. Mehr Informationen zur entsprechenden Richtlinie und eine Anleitung, wie du Einspruch erheben kannst, findest du weiter unten.
Weitere Informationen
Welche Auswirkungen hat das auf deinen Kanal?
Dein Kanal wurde dauerhaft von YouTube entfernt. Du darfst in Zukunft weder andere YouTube-Kanäle haben oder erstellen, noch darfst du auf andere Kanäle zugreifen.
Das kannst du jetzt tun:
Wenn du Einspruch gegen diese Entscheidung erheben möchtest, solltest du Folgendes tun:
Bei weiteren Fragen stehen wir dir gern zur Verfügung.
Viele Grüße
Das YouTube-Team 

Erstmal und drumrum all das bekannte Geschwafel, wenn YouTube einen Kanal keult. Diese Passage aber hat es in sich:

„Dein Kanal wurde dauerhaft von YouTube entfernt. Du darfst in Zukunft weder andere YouTube-Kanäle haben oder erstellen, noch darfst du auf andere Kanäle zugreifen.“

Heißt das, dass Steffen auf YouTube lebenslang generell gesperrt ist? Was sonst?

Und was heißt, in dieser frechen du-Anrede, dass er auf keine anderen Kanäle „zugreifen“ dürfe, ebenfalls für immer? Etwa, dass er nirgendwo mehr auftauchen dürfe, auch nicht auf Kanälen anderer? Oder gar, das verstünde ich normalerweise darunter, dass er auf YouTube nie mehr ein Video anklicken dürfe?


Auch wenn mir noch unklar, was der letzte Teil mit dem „auf andere Kanäle zugreifen“ in welchem Umfang konkret bedeutet, das ist Kante Keule.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bisher 4 Kommentare

Vom Baerbockdeutsch

Ich komme mit dem Erklären kaum noch nach.

Das Baerbockdeutsch läuft hier bislang unter „Vom Baerbocksprech“.

Ich weiß noch nicht, unter welcher Rubrik ich hauptsächlich fortsetzen werde.

Vorerst ein Hinweis auf Tim Kellner, der Annalena Baerbock fast so vergöttert wie seine Busenfreundlin Sawsan Chebli, manche munkeln, er habe sich total in sie verknallt, sei geradezu besessen von ihr, zumal der Anmut ihres sprachlichen Ausdrucks. (Tim Kellner ist eine sehr feinfühlige, devote, zarte Seele.)

Hier ab etwa der sechsten Minute eine Kostprobe seiner geradezu pennälerhaften Verschossenheit und Ehrfurcht:

Man findet auf seinem Kanal auch weiteres, schon älteres, durchaus vergleichbar verzücktes Huldigen seiner Angebeteten.

Bisher kein Kommentar

Vom Laschetsprech

Da ich im Vorartikel „Vom Baerbocksprech“ Herrn Laschet so gut wie kein Entkommen vor der Baerbockschen Redekunst eingeräumt habe, will ich Zweiflern nun doch so weit entgegenkommen, eventuelle Randchancen seiner hier ins Auge zu nehmen.

Man sagte mir in einigen Mails sinngemäß, der Mann habe unter Merkel hart das Buckeln gelernt, halte sich daher jetzt aber eher für gestählt und kampfesfroh, derlei nicht noch einmal zu ertragen; ja, es sei eine Wandlung in ihm schon erkennbar; eine Art Aufbäumen sichtbar; man habe den Eindruck, als ströme auf einmal fast eine echte Art Mut durch diesen Mann.

Russisches Interface? Wohl kaum. So schnell bekommen auch die das nicht derart funktionsfähig installiert.

Insgesamt halte ich das bislang für pure Mache. Erstmal müsste er zeigen, dass er auch nur einen Satz der kommenden Kanzlerin, sei es nur halb und seificht, konterkarieren kann.

 

Bisher kein Kommentar

Vom Baerbocksprech

Ich baerbücke – du baerbockst – es baerbiegt

Wir baerbügeln – ihr baerbockt – sie baerbügeln

(Mittelwörter der Gegenwart und Vergangenheit: baerbiegend und baergebügelt)

Die neue Kanzlerin der Herzen wird das Verbum „baerbocken“ natürlich nicht immer so genau aussprechen wollen, wie es die deutsche Grammatik vorgibt. Schließlich ist diese seit Jahrtausenden männlich dominiert und damit ein überholtes, unterdrückerisches patriarchalisches Konstrukt.

So schreien denn auch schon viele, sie solle besser Bildungsministerin werden als Kanzlerin. Dafür sei sie noch geeigneter.

Was für Toren!

Jede Bildung geht vom Kanzleramt aus! Was liegt da noch daran, wer Bildungsministerin ist!

Die ganze Welt wird aufhorchen, wenn in Deutschland mit der neuen Kanzlerin ein ganz neuer Kommunikationsstil eingezogen ist.

Man wird die Deutschlehrpläne nicht nur bei uns umschreiben müssen.

Bei uns zumal die sprachlichen Zulassungskriterien für schriftliche Arbeiten von Schülern und Studenten, für Magisterabschlüsse und Dissertationen. Da ist mit ein bisschen Gendergerechtigkeit und Unwörtern und ein paar neuen Pronömchen ja erst ein Anfang gemacht.

Annalena Baerbock wird uns als unsere Kanzlerin der Herzen alle geistig wie sprachlich auf einen ganz neuen Stand bringen.

Nachtrag

Eben lese ich, Baerbocks geniales Interface sei eine Einzelanfertigung aus dem Hause Elon Musk.

Das ist wenig glaubwürdig. Eher Fake News. Das Interface ist nämlich sehr wahrscheinlich aus heimischer Herstellung. Heckler und Koch soll sich da mit ein paar Firmen, die sich noch besser mit Nerven und Hirnchirurgie und Implantaten und komplexer Software auskennen, zusammengetan haben. Das ist noch nicht offiziell bestätigt, aber schon so weit durchgesickert, dass ich es hier wiedergebe.

Unsere neue Kanzlerin wird jedenfalls kein Handy mehr brauchen, also auch nicht mehr abgehört werden können. Womit die Sicherheitsarchitektur der Bundesrepublik eine zuvor kaum vorstellbare Festigkeit erlangen wird.

Nun meinen auch manche, das Interface sei noch nicht völlig gebrauchssicher „verdrahtet“, nicht alle Programme schon perfekt auf die Kanzlerin angepasst, was teils stimmen mag, aber auch völlig übersieht, welche AI-gestützten Strategeme dahinterstecken mögen, vielleicht schon seit einiger Zeit, erstmal etwas unschuldig tolpatschig lieb gewinnend zu wirken, um dann entlang des plötzlichen Ernstes der Aufgabe über eine erstaunlich schnell gewonnene Trennschärfe und überzeugende Rede und Führungskraft auf einmal mit leichter Hand das Volk für sich zu gewinnen.

So wird es kommen. Ich habe da keinerlei Zweifel.

Und, nein, es sieht nicht so aus, als ob jener Laschet ein vergleichbares Interface hätte. Vielleicht hat man dem schon gleich keines spendiert, oder nur Billigware oder gar ein Ausschussteil.

Er wird vor der kommenden Kanzlerin daher dastehen alswie ein stammelnder Wicht, ein überblicksloser kleiner Möchtegernbeißzwerg, der sich am Ende gerne von Kanzlerinnen demütigen, nötigen, kujonieren, ja selbst quälen lässt.

Äußerst unwahrscheinlich, dass die Russen, denen dieser Loser nicht hinreichend abständig, da für ihn noch rechtzeitig was an tauglicher Technik haben. Und wenn, so fragt sich, ob sie entlang einer rein zufälligen Routineuntersuchung auch des Hirns des Herren Candide am Ende dem Gegner verraten wollen, was sie selber in Punkto Interfaces draufhaben. Das überlegt sich der Russe immer sehr genau.

Also: Es wird nach einer Übergangsphase im Mai ab Juni deutlich anziehen, danach wird die kommende Kanzlerin ein rhetorisches Feuerwerk nach dem anderen zünden, das gemeine Volk wie Wirtschaftsleute und selbst Musikanten und Dichter in den wohlgefühligen Bann ihrer Rede schlagen.

Unter ihr werden alle, die da sind, ein Volk.

 

Bisher kein Kommentar

Corona: Die Bundesregierung hatte den Bundesrat geben…

Aus der noch aktuellen Heimseite des Bundesrats, seit gestern, keiner scheint den bezeichnenden Kalauer bemerkt zu haben, oder keiner traute sich, darauf hinzuweisen oder ihn verdächtigerweise zu tilgen (Stand circa 22 Uhr):

„Der Bundesrat kommt am Donnerstag, den 22. April 2021 zu einer Sondersitzung zusammen. Einziger Tagesordnungspunkt ist das 4. Bevölkerungsschutzgesetz, das der Bundestag am Mittwoch, den 21. April 2021 verabschiedet hat.

Die Bundesregierung hatte den Bundesrat geben (fett und kursiv von mir), das Gesetz nicht erst in der nächsten regulären Sitzung am 7. Mai 2021, sondern möglichst rasch zu beraten. Es ist bereits die 6. Sondersitzung des Bundesrates in Zeiten der Corona-Pandemie.“

Sehr poetisch, das, für etwa:

Die Bundesregierung eben

Ohne lang zu mischen

Hatte den Bundesrat geben

Einfach den Fischen

 

 

 

Bisher kein Kommentar

USA: Ein Sieg für den Terror schreit nach noch mehr Terror

In den schönen USA brüsten sich jetzt Terroristen, Aktivisten, Medien und Politiker damit, ein mehr als zweifelhaftes, aus meiner Sicht unhaltbares, grausames Gerichtsurteil gegen einen Polizisten, der nun bis zu 40 Jahre bekommen kann, erzwungen zu haben.

Die Terroristen durch ihre „meist friedlichen Proteste“ (sie brannten ganze Straßenzüge nieder, plünderten und mordeten, oft ohne dass die Polizei eingreifen durfte; wer doch verhaftet wurde, wurde kaum je angeklagt), die Aktivisten durch Befeuerung, die Medien durch Rechtfertigung und einseitige Berichterstattung, Politiker durch Verständnis, Kamala Harris höchstselbst sammelte gar Spenden für die Kautionen der verbrecherischen Helden.

Die beiden Engländer oben haben die Sache recht gut zusammengetragen, ansonsten empfehle ich dazu das mit Tim Pool:

Was Straßenterror und Brandstifungen undsoweiter anlangt hätte man nun meinen können, dass mit dem Urteil ein Abflauen bzw. Nichtwiederaufflammen zu erwarten wäre.

Aber nein. Alle Zeichen stehen unter Siegsgeheul auf jetzt erst recht. Das war erst der Anfang!

Minnesota (in Minneapolis kam George Floyd zutode, der Stadtrat wollte dort die Polizei ganz abschaffen), wo inzwischen viele Polizisten gekündigt haben, neue kaum zu finden, holt jetzt per Hilferuf und für teures Geld zusätzliche Kräfte aus den Nachbarstaaten, die Nationalgarde ist in Bereitschaft. Und wird in den ganzen USA vorsorglich verlegt. Denn es kann jede Großstadt treffen.

Man hat anscheinend mächtig Angst vor den Siegesfeiern der Guten und Gerechten. (Die Innenstadt von Minneapolis wurde letztes Jahr weitgehend verwüstet, ein Riesenspaß für die „liberalen“ US-Medien, zumal natürlich allein der systemische weiße Rassismus und noch mehr Trump daran schuld waren.)

Mal sehen, wann das alles Gaga Joe und Kanailla Harris selber über den Kopf wächst. Vielleicht schon bald.

—————————————————————

Und schon hat man einen neuen Fall, in dem ein Polizist auf moderne Art gelyncht werden soll. Wie gerufen.

Wenn ein schwarzes Mädchen, zuvor schon massiv gewälttätig, klar ansetzt, ein schwarzes Mädchen abzustechen, die Klinge tödlicher Länge schon dazu erhoben, habe die Polizei nicht zu schießen. Eigentlich habe sie gar nicht einzugreifen. Denn schwarze Leben zählen.

Anthony Brian Logan erläutert die Sache:

„The Officer Tatum“, offenkundig ebenso ein übler schwarzer weißer Rassist wie ABL, sieht es ähnlich, macht die Sache vielleicht noch deutlicher:

Bisher kein Kommentar