Heiligste aller Wahlen vom Allgötterrat überwacht

Im November 2020 hat die heiligste Wahl aller Zeiten stattgefunden. Jahweh, der Herrgott und Allah, Brahman, Buddha, Zeus, Jupiter und Odin, Manitou und all die anderen haben sie in einem so nie zuvor dagewesenen Allgötterrat persönlich überwacht.

Von daher ist auch klar, dass verantwortliche soziale Netzwerke bzw. Plattformen hierzu keinen Spaß kennen, jeden tilgen, der Zweifel an der Götter Werk äußert.

Alle Aussagen, die von durchgegangenen Unregelmäßigkeiten vorliegen, sind Lügen des Leibhaftigen, stammen von Besessenen oder sind durch Versprechungen des Herren der Finsternis erkauft. Keine Frage, dass der Allgötterrat das genau so sieht.

Schon darüber nachzudenken, ob es vielleicht doch Nachlässigkeiten gegeben haben könnte, ist damit Ketzerei, Vorbereitung zur Hassrede und zum Verbreiten von Lügen wie der Aufhetzung der Jugend bis hin zum massenmörderischen satanischen Umsturz.

Daher muss ich vielleicht um Verzeihung darum bitten, die Sache überhaupt erwähnt zu haben; jedenfalls tat ich das in bester Absicht und als reine hochherzige Warnung an alle, nicht ein einziges Mal selber darüber nachzudenken: und zumal alle, die das tun, und sei es die eigene Schwester, anzuzeigen, persönlich zu ächten und zu meiden, selbst deren Namen überall zu streichen und aus dem eigenen Gedächtnis zu entfernen.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.