Der Allgötterrat hat über mich gesprochen

Nachdem der Allgötterrat mir zwar jede weitere unaufgeforderte Rede zu den heiligsten Wahlen aller Zeiten, stattgefunden im November 2020, hart untersagt hat, darf ich mich, ich bin sozusagen auf Bewährung, kleineren Themen noch widmen.

Ich darf also beispielsweise ein bisschen was in Namenssachen machen. Oder, wo es niedere Lebensformen betrifft, auch auf semantische Ungenauigkeiten in deren Beschreibung hinweisen. Über höhere Verirrungstheorien, wie etwa, dass es ernstzunehmende Transhumanisten gäbe, lachte ich selbst dann, wenn ich das dürfte.

Insgesamt bin ich gut weggekommen. Ich muss weder die Seiten löschen, wo „Gaga-Biden“ steht, noch jene, wo ich eines Gates‘ oder Musks erwähnte. Eigenartig.

Wie gesagt, Bewährung. Und, klar, alles soll nicht auffallen. Hat man mir auch nochmal extra gesagt.

Nachtrag, 15. 4.

Die einzig korrekte englischsprachige Version von Allgötterrat ist All Gods Council. Alles andere ist verdammungswürdiger Fake.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.