Wie wird man Joe Gaga Biden den Saft abdrehen?

Man wird Joe Gaga Biden bald ganz den Saft abdrehen. Bei seinen wenigen Auftritten macht man das mit den Übertragungen seiner Absonderungen schon regelhaft. Lange geht das nicht mehr so.

Vielleicht wird man dezent nachhelfen, ihm ein Medikament geben, das er nicht mehr verträgt, um die Sache tragisch-gefühlig inszeniert zu einem Abschluss zu bringen. Oder sonstwas. Ein Anschlag von einem sofort erschossenen vorgeblichen Trump-Anhänger wäre natürlich das Beste für einen supi Abgang.

Der rafft es einfach nicht mehr. Jeder, der sich nicht selber belügt, weiß das. Gibt es Medikamente, die diesen Mann eventuell wieder dauerhaft verkehrsfähig machen könnten, wurden sie höchstwahrscheinlich schon eingesetzt. Es gibt sie wohl nicht.

Man weiß vermutlich noch nicht einmal, wie man ihn zu einem halbwegs würdigen Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen bringen könnte. Am Ende sieht er das ganz und gar nicht ein, sagt das auch noch oder verplappert sich bis aufs Letzte.

Von daher geht es nur noch darum, wie man die Show enden lassen wird. Mit weinenden Hollywoodstars, einem gigantischen Staatsbegräbnis undsoweiter.

Vielleicht lässt man ihn, abgegangen, auch noch eine Weile winken. Also, dass keiner mehr was gegen den armen alten Mann und zumal seine sorgsamen patriotischen Betreuer sagen darf, denn das wäre ja pietätlos.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.