Test

Tütteltüten im Winde

Dieser Beitrag scheint zu gehen, der vorige über armselig Vegetierende, obzwar mir intern als veröffentlicht angezeigt, aber nicht. Vielleicht waren es fleischfressende Pflanzen.

Jetzt sehe ich auf oder durch meine Maske, dass „Vom Vergeratismus“ einmal aufgerufen ward. Vermutlich von mir. Ansonsten muss der Rest des Weltnetzes wohl noch etwas darben.

Bisher 3 Kommentare

3 Antworten auf „Test“

  1. @ Magnus

    Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder. Hatte Probleme über die ich hier nicht sprechen möchte.
    Aber jetzt zu deinem Test-Artikel. Ja ist seltsam, was so alles passiert, nicht angezeigt wird, verschwindet, zensiert(?) wird.
    Eben las ich auf Bumibahagia und er berichtete auch gleich auf der Startseite von seltsamen Vorgängen, daß Zeilen einfach so verschwunden wären wie von Geisterhand.
    Als ich damals noch einen Blog führte, passierte mir aber auch Seltsames. Einen Artikel wollte ich posten, der aber, ich dachte nicht gleich darüber nach, für mich wirklich gefährlich hätte werden können des Inhaltes wegen. Ich drückte den Knopf zum veröffentlichen – nichts ging, nichts wurde freigeschaltet. Dachte komisch, ging doch sonst immer. Ich löschte alles, setzte es wieder auf. Drückte den Knopf zum veröffentlichen, doch wieder passierte nichts. Ich löschte erneut alles, schrieb einen anderen Artikel und was Wunder, alles klappte wie immer. Na wer da wohl auf mich aufgepaßt hat? Solch eine Zensur lasse ich mir noch gerne gefallen, die mir zum Schutze dient. Doch gegen andere begehre ich auf.
    Wollte ich nur mal los werden. Wem sollte ich es sonst erzählen?

    Zum Schluß zur Ungeduld. Die habe ich auch in mir. Kann gar nicht den Zeitpunkt abwarten, wenn die ganze Coronamisere kippt. Möge es bald geschehen, die Zeit ist mehr als reif dafür. 2,5 Mio. arme belogene Menschen in Deutschland sind immerhin schon krankgeimpft worden.

    LG

    1. @ Kein Name

      Grade wollte ich wieder einen kurzen Beitrag veröffentlichen. Meine Maske zeigte ihn als veröffentlicht an. Dann erschien er unter „Eigene Beiträge“ nicht. Und ich konnte ihn auch extern nicht aufrufen. Vielleicht nur ein Weichwarefisch. Mal sehen. Funzt hier noch was (oder am späteren Abend durch meinen Rechnermeister dann), so später mehr dazu.

      Nachtrag

      Gerade sehe ich, dass ich an diesem Rückkommentar noch nacharbeiten kann, der aber übers Anklicken von „Letzte Kommentare“ nicht aufrufbar ist, ebenso wie Deiner. Vielleicht ist das in einer Viertelstunde ja anders, und keiner mehr glaubt mir auch nur ein Wort.

      1. @ Kein Name

        Es war ein wenig Gefummel, es scheint jetzt aber wieder alles zu funzen. Insofern Entwarnung.

        Gleichwohl wundert mich nicht (manches hier bleibt herkunftsmäßig doch seltsam), dass Thomas auf Bumibahagia (wo ich ja auch schon mehrfach als Gastautor auftrat) mit technischen Merkwürdsamkeiten konfrontiert war. Selbst seine eigenen Kuhschweizer – als Sauschwabe darf ich das sagen – haben ihm für seine Veröffentlichungen ja schon viel schlimmer zugesetzt. So arg, dass er sich sogar genötigt sah, einiges selber von seiner Seite zu löschen.

        Ja, und die Ungeduld und die Krankgeimpften. Hoffentlich werden sie nicht gar zu krank. Denn sonst wird der Rest zum Krankenpfleger. Oder Totengräber.

        LG und bis bald!

        Always look on the bright side of life…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.