Frauenhäuser zu Freudenhäusern: Auf geht’s, Männer!

Es soll einen Gesetzesentwurf von Innen- und Justizministerium geben, gemäß dem jedem seine Geschlechterwahl beliebig überlassen werden soll.

Dazu schaue man sich Carolin Matthie an, die diesen perfekten Aberwitz im Video bezüglich seiner vorhersehbaren lustigen und gar nicht mehr lustigen Auswirkungen ab Minute 57 launig bespricht:

Ich frage mich schon, wann eine Neufrau von ihrer Altfrau verlangt, ein Neumann zu werden, ansonsten die Scheidung einreicht, weil sie nicht als lesbisch dastehen will.

Was für Politiker das sind, die derlei ansetzen, wie viel Blödheit, Lebensferne, Losheit, Kurzsichtigkeit, Bosheit, Agenda, Realitätsverlust oder sonstwas sich da in welchem Verhältnis mischt? Ich weiß nicht, inwieweit ich mir diese Frage überhaupt noch sinnigerweise stellen sollte. Man kann ja nicht einmal (noch nicht oder nur sehr begrenzt) in die Hirnkasterln von vernünftigen und anständigen Leuten schauen, bei Verrückten und Schwachköpfen, die sich für die Größten und die höchsten Menschheitshinaufentwickler und -beglücker halten, oder halt aus Feigheit und Gier zu solchen halten, wird das nämlich nicht einfacher.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.