Ein Jahr Tollhaus: Die Immunitätsliga übernimmt

Wir haben jetzt bald ein Jahr Tollhaus. Inzwischen hat man damit angefangen, loszuimpfen was nur hat und in die Leute reingeht. Und über all dem Horror kreisen auch noch immer mehr unberechenbare Mutanten, und es ist, als züchte man diese noch selbst.

Sicher ist: Dieser verordnete grause Aberwitz wird auch für dessen Einhämmerer noch unabsehbare Folgen haben. Unwahrscheinlich, dass die wirklich zum Durchmarsch fähig, andernfalls noch zu einer Ausrede.

Möglicherweise steht dieser Aberwitz schon bald vor seinem Ende. Lassen sich immer weniger Leute gerne impfen, wird es sehr schnell eng. Das liegt drin. Die Zeit rennt.

Und sowieso, die ganzen blöden Mutanten. Man gibt ja selber zu, dass man nicht weiß, wie viel die Impfungen dann auch noch gegen diese Säuviecher helfen. Man arbeite aber nach. Und man solle sich impfen lassen, das sei allemal besser.

Jetzt heißt es zu dem einen Impfstoff, der auch ansonsten als vermutlich weniger wirksam und zudem eher nebenwirkungsträchtig in die Schlagzeilen geriet, ja in Verweigerungsorgien, er solle Personen über 65 erstmal nicht verabreicht werden, da die Datenlage zur Zeit noch zu unklar sei.

Derlei schafft Vertrauen. Oder: Es gibt ein Riesengezerre, bis dass Abermillionen Dosen entsorgt werden müssen, als Sorgfaltsbeweis des Bundesgesundheitsministeriums, zur noch besseren Bewerbung der anderen, noch viel besseren Impfstoffe.

Jaja. Lacht Ihr mal da draußen. Das kann noch recht kurios werden.

Es wäre auch recht blöd und käme bald auf, gäbe man jetzt an Obdachlose und sonstige Bedürftige im großen Stil Handgelder aus, wüsche ein paar für den Fototermin noch ein wenig, dem Volke begeisterte lachende Freiwillige beim Einstiche mit einer vielleicht sogar echten Astra-Zeneca-Fixe vorzuführen.

Es rückt ja auch schon der öffentliche Bußgang höchster Würdenträger heran, zum Impfen. Wenigstens wird er bereits gefordert. Die sollen sich als im Ernst mit irgendeinem Volkssäuscheißendreck geimpft hinstellen. Viel Spaß beim qualifizierten Lügen.

Insgesamt ist natürlich noch nicht zu sagen, inwieweit die Impferei ein oder gar der fatale Faktor für die gesamte Agenda sein wird. Es wird ja auch um die Interpretationshoheit gehen, wo die noch immer liegen möchte. Aber: Kommt raus, und das wird sich schwer unterdrücken lassen, dass es Geimpften im Durchschnitt schlechter ergangen als nicht Geimpften, bricht der Stiel.


Ich hörte, Knoblauch hülfe gegen Corona nichts. Von irgendsoeiner dummen Kuh. Die hatte wohl mal was mit der Wissenschaft.

Warum, bitteschön, wenn Knoblauch gegen so gut wie jede Pestilenz zumindest nicht nachteilig, wenigstens unterstützend, oft heilend, allein über die Abführung von Schadstoffen, Besserung des Blutflusses, verschiedenste andere vorteilhafte Wirkungen seit Jahrtausenden bekannt und auch heute noch selbst dem ärmsten Volke statt teurer zweifelhafter Medikamente, oft kaum geprüft und auch noch rationiert – was rede ich noch? – , woher will dieses weibliche Rind wissen, dass Knoblauch gegen Corona nicht hilft?

Ingwer! Chili! Salbei! Rosmarin! Weißkraut! Kümmel! Wacholder! Fenchel! Melisse! Hägentee! Apfelessig! Schlehenlikör! Weißdornblüten! Senf! Meerrettich! Aquavit!

Vinaigrette mit frischen geviertelten Schalotten, ein paar Oliven, etwas Käse und Weißbrot, ein Hauch luftgetrockneter Schinken, Butter und drei Sardellen. Dazu einen frischen Weißburgunder.

Eine Stunde später, es wird schon viel gelacht, gibt es so allerlei, und es wird auch schon Roter gereicht.

Dem Leibe alle förderlichen Stoffe zugeführt, jeden Zag, alle Zweifel aus dem Bedenk gestoßen, frei geredet, fröhlich gezecht, alle Abwehrkräfte maximal in Stellung gebracht, dabei mittätiges Vorbild, einfach gesund wie Bolle, gnadenlos Graf Rotz, und irgendwann, sage ich Euch, liebe Leute, werden wir von der Immunitätsliga siegen.

Wir von der Immunitätsliga nämlich blicken schon etwas länger durch. Wir wissen sogar von denen, die von uns noch nichts wissen, aber vom Grunde her zu uns gehören. Dass Magnus Wolf Göller in diesem Sinne zu uns gehört, das sei hiermit öffentlich gesagt.

„In der Immunitätsliga haben sich Männer und Frauen zusammengeschlossen, die auch um aller Kinder willen gesund sein wollen.“

Das ist die Gesamtheit unserer Satzung.


Hier wurde mir eben der Text übernommen. Ich ließ es in diesem Falle einfach geschehen. Die Immunitätsliga hat bereits große Verdienste und rückt unaufhaltsam voran.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.