Fische weniger spiri als Wassermänner?

Das Fischezeitalter sei ein materialistisches gewesen, das seit über hundert Jahren von Aleister Crowley bis heute eingeläutete Wassermannzeitalter aber werde ein erlösend „spirituelles“.

Das wird immer noch erzählt, und jetzt wieder dreist grad erst recht. Kein Grüß Gott, landauf landab.

Man lese auf dieser Google-prominenten Astroseite aber mal nach:

https://www.brigitte.de/horoskop/sternzeichen/astrologie–sternzeichen-fische–wanderer-zwischen-zwei-welten-10139758.html

Alsda steht unter positiven Eigenschaften von Fischen:

  • große Seelentiefe
  • romantisch
  • verständnisvoll
  • verzeihend
  • auf der Suche nach grenzüberschreitenden Erfahrungen
  • mutig

Das Fischezeitalter, ohne verzeihliches Wesen, Gefühl, Seelentiefe, Verständnis, echte Suche oder gar Mut, muss also ein ganz anderes gewesen sein als die Fische selbst.

Nun bin ich kein Fisch, dass ich mich über diesen merkwürdigen Ansetz persönlich zu beklagen hätte, mein Verstand reicht aber auch als lediglich Waage, die ganze Sache als zuwenigst etwas merkwürdig, ja doch schon recht aufsässig schräg zu empfinden.

Löse mir ein echter gewetterter Astrolog mit Vollplan den Zwiespalt auf.

Ich bin gespannt.

Vielleicht wird er mir kalt lächelnd erklären, dass Verstand als positive Eigenschaft der Fische ja offenkundig nicht zu finden sei. Und damit alle Seelentiefe und Mut ihnen in ihrem Zeitalter nicht hulfen.

……………………………………………

Dass fünfzig Fische trotz ihres ungeheuren Schwarmgeistes doch insgesamt weniger Spiritualität aufbringen als ein Mann, der gerne im Wasser, das lasse ich mir schon noch eingehen.


Ich werde nachher wohl noch mit einem Steinbock sprechen, der sich als im erhöhtesten Zeichen sieht, aber auch dem am weitesten nach unten reichenden, also bis unter die Fische und Wassermänner, nämlich über seine andere Seite als „Ziegenfisch“.

Mal sehen, ob er mir tumben Toren die Sache erklärt oder einfach nur zu unwillig und räudig wird, sich so weit, bis zu einer Waage, herabzulassen.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.