Versteht Euch mit den Polizisten!

Ja, auch zu mir waren Polizisten schonmal, vornehm ausgedrückt, nicht so nett. Im Altarchiv findet man Sachen dazu. Nunmehr auch ein wenig im Nachtrag.

Jetzt aber: Die haben fast alle selber Familien, die meisten von denen sind weder dumm noch menschenfeindlich. Und sie stehen ob des verordneten Schwachsinns gewaltig unter Druck.

Erinnert Euch, wenn Ihr zu jung dafür seid, werdet Ihr es trotzdem rausfinden können: „Die Polizei, dein Freund und Helfer!“

Missratene und Bösartige gibt es in allen Berufszweigen. Deshalb natürlich auch bei der Polizei. Lasst Euch davon aber nicht blind machen. Ich habe am neunundzwanzigsten August selbst in Berlin mit einigen Polizisten gut geredet.

Ich denke, dass aufgrund ihres Informationsstandes und der Berufsehre sogar mehr von denen innerlich gegen den verordneten Schwachsinn stehen als der Schnitt der Gesamtbevölkerung. Also mehr als achtzig von hundert. Die müssen es ja ganz besonders büßen.

Und: Wer deutsche Polizisten überwiegend für dumm hält, der war wohl noch nie an einer guten Schule. DIE sind weit überwiegend immer noch ziemlich gut ausgebildet, ihr harter Beruf zwingt sie dann noch dazu, weiterzulernen, allzumal einzuschätzen, was für ein Mensch vor ihnen steht.

Fangt einfach keinen Händel mit denen an. Auch wenn sie noch nicht massenweise überlaufen. Es sind wahrscheinlich kaum fünf von hundert, die einen anständigen Bürger einfach so knechten und drangsalieren wollen.

Schaut Euch zum Vergleich mal die Politkaste an und rechnet da schätzungsweis die Prozente.

Ja, ich habe auch schonmal einen Polizisten angegoscht. Anders mag es manchmal nicht gehen.

Wer hier liest, der weiß, dass ich kein unterwürfiger obrigkeitsunterschlunziger Feigling bin.

Vielleicht werde ich auch mal wieder von entgleisten Polizisten schwer misshandelt. Das ist mir schon passiert (sie haben mich nicht einfach verprügelt, mich aber hinterlistig meiner Freiheit beraubt und, nachdem schwere Körperverletzung durch einen abgedrehten Zuhälter, mit dessen Nutten ich nichts wollte, an mir verübt war, über eine Zwangsröntgung noch eine Körperverletzung an mir verübt).

Gebt ihnen Mut und Kraft, damit sie auf derlei gar nicht mehr kommen.

Nachtrag

Der abgedrehte Zuhälter hat sich in Stuttgart wohl nicht mehr lange halten können. Ich machte der ganzen Altstadt eine klare Ansage. Findet man auf YouTube sogar noch. Ich wusste nicht, dass mich da einer filmen werde. Den könnte ich durchaus verklagen, denn er forderte in seinem Handyvideo sogar zu Gewalt gegen mich auf.

Auf Mord steht man aber selbst da nicht. Dann nämlich geht es nicht mehr um Zwangsröntgen und polizeiliche Freiheitsberaubung nach einem bewusstlos zusammengeschlagenen Magnus im Schnee. Selbst die Nutten müssen dann auspacken.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.