Böhmermann lässt Kinder zur verröchelnden Oma lachen und singen (II)

Jedes der Kinder, die da singen, hatte oder hat zwei Omas, ja selbst der Herr Böhmermann.

Und das Beste, das Lustigste an denen ist nun, da sie nicht in die Coronakirche gingen, ihr verdientermaßen erbärmlichstes Verrecken.

Einige dieser Kinder werden später begreifen, in was man sie da hineingeschickt hat. Und deren Eltern ihnen einiges zu erklären haben. Manche werden ihre Omas jetzt schon nicht mehr sehen dürfen, weggesperrt nie mehr sehen.

Wer zum Teufel kann so etwas spaßig finden?


Dazu kommt noch dies: Schriebe ich für null Cent auf den zwangsgeldscheffelnden Böhmermann, der zudem über masse bestens zwangsgeldbezahlter Schranzen verfügt, bezüglich seines einst wohlverdienten, von allen beklatschten und belachten Ablebens ein ähnliches „satirisches Lied“ und ließe gar Kinder dafür antreten, so käme ich sehr wahrscheinlich vor Gericht, ohne dass der selber auch nur einen Finger dafür rühren müsste. Und zwar vermutlich gleich ob mehrerer Anklagepunkte.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.