2020: Nachweis der Nutzlosigkeit der Weltreligionen

Ich vergaß noch ein drittes Gute aus diesem Jahr.

Aus den großen Religionen kam zum seelischen oder sonstigen Schutze selbst auch nur der eigenen Gläubigen so gut wie nichts. Im Gegenteil. Man hat mithündisch jeden Seim brav aufgeschleckt und ihn vor seinen Schafen von seinen Lefzen triefen lassen.

Einfach merken, und damit hat auch das sein Gutes.

Sie haben es sozusagen mit ihrem Karma ziemlich nachhaltig versaut, die Kirchen samt Pfaffen.

Konsequente Kürzung der Kollekte, so haben deren Götter für Besseres Zeit, als sie selbst zu strafen.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.