Mein Wort ist der Menschheit Tod

Jetzt trifft es, ich bekomme das inzwischen selbst aus dem privaten Umfeld mit, auch die braven Mitläufer.

Panik, dass der Betrieb zugesperrt werde, weil irgendein völlig gesunder Coronaparanoiapilot im Umfeld so deppert war, sich „positiv“ testen zu lassen. Und ich soll noch Mitleiden mit jenen haben, die längst, zumal als Mediziner, wissen müssten, was Masse ist. Nur, weil ich glücklicherweise gerade kein erwürgtes Geschäft habe, ich nicht so doof bin, mich zu dessen endgültigem Ruin, hätte ich denn eins, testen zu lassen.

Oh was bin ich für ein gesellschaftsschädliches Arschloch, indem ich bei normalem novembrigen vorübergehendem Naselaufen nicht zum Schwachsinnstest ging, damit mein ganzes Umfeld in den wirtschaftlichen Orkus zu fahren!

Oh was bin ich für ein Volksschädling, indem ich mich einfach selber gesund halte, wie schon von meiner Oma gelernt!

Oh wie verderblich mein Tun, indem ich Hagebutten sammele und fett rohen Knoblauch fresse, erbarmungslos, anstatt mir irgendeinen Pharmadreck reinzudrehen!

Oh was bin ich ein Vernichter der letzten noch für ihren ungeprüften Impfdreck aufgefütterten solventen Glanzfirmen! Ein Wirtschaftstöter bin ich! Ein Volksvernichter damit!

Alle notwendige Wertschöpfung durch mich vernichtet, einfach zerstört!

WER wäre ärger anzuklagen?

WER je hatte so viele Leben auf dem Gewissen?

Ich bin mehr als nur der oder alle Teufel.

Die nämlich ließen klug immer welche am Leben, weiter ernten zu können.

Ich hingegen brauche niemanden mehr, bringe den Tod jetzt final über die ganze Menschheit.

Einfach über mein Wort.

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.