YouTube-Zensur zu Corona gilt nicht für die Lockdowngeilen

Die WHO hat sich gegen neuerliche Lockdowns ausgesprochen. Wer nun aber gegen die WHO-Empfehlungen agiert oder redet, wird von YouTube regelhaft plattgemacht, also die offizielle Ansage dieser Kumpanei.

Gilt nur nicht für Merkel, Macron und den Rest der Lockdowngeilen.


Kleiner Nachtrag

Alle lernen jetzt das Wort „vulnerabel“. Klingt wohl irgendwie wissenschaftlicher als „verwundbar“. So lernt das Volk wenigstens ein bisschen Latein. (Oder etwa eher Englisch, wo man ja nur die letzten beiden Buchstaben drehen muss?)

Bisher ein Kommentar

Eine Antwort auf „YouTube-Zensur zu Corona gilt nicht für die Lockdowngeilen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.