Weglachen, Drüberkichern und Niedergrinsen

Unvergessen sind die Lachanfälle Hillary Clintons selbst zu bitterernsten Themen. Jetzt fiel Kamala Harris in der Debatte gegen Mike Pence durch entsprechendes Dauerlächeln und -lachen auf. Und eben sehe ich ein frisches Interview mit Nancy Pelosi, wo die, anstatt Fragen zu beantworten, die ganze Zeit zu ihrem Gebabbel oder indem der andere spricht ihr Maul seitlich aufreißt, wie als ob sie darüber schon gar keine Kontrolle mehr habe.

Einen Mann, der sich so benähme, hielte man für einen Idioten, minderbemittelten Blender oder Clown.

Ich werde das Phänomen weiter beobachten, vielleicht greift das Virus bald noch mehr um sich.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.