Größte Söderspahnerei aller Zeiten

Um die Lippen eines Söder oder Spahn spielt inzwischen nicht nur Machtgeilheit, sondern auch ein gehöriger Schlag an Größenwahn.

Bei wem das krasser ausfällt, weiß ich noch nicht zu entscheiden. Söder allerdings grinst nach meinem Dafürhalten noch fieser als Spahn.

Spahn hinwiederum ward zu den Bilderbergern eingeladen, Söder, viel älter und verdienter, meines Wissens nie. Das mag ihn schon schmerzen.

Spahn ist zudem bekennend schwul, was Söder als Familienvater heutzutage in mancherlei Nachteil setzt. Spahn ist damit sozusagen sowas wie eine Frau, die man nicht kritisieren darf, ohne Sexismus reingedreht zu bekommen. Wieder Scheiße für Söder.

Söder aber ist ein Beißhund, und das setzt er mit seinem weißblauen Maulkorb, der ihm jederzeit abfallen könnte, viel mächtiger in Szene, als dass es das Spähnchen jemals vermöchte.

 

 

Bisher 7 Kommentare

7 Antworten auf „Größte Söderspahnerei aller Zeiten“

  1. @ Magnus

    Also daß die oben benannten Personen von einer egozentrischen „Machtgeilheit“ über viele Intrigen „nach oben“ geschwommen sind, steht vollkommen ausserhalb jeglicher Frage.

    Der Söder ist ein erstklassiger Machiavellist und zudem kein Bayer sondern ein noch schlitzoriger Franke (die die Bayern ja alle ein klein wenig hassen, zu recht) und bzgl. der Zuwanderung Deutschland mit ausländischen Grobzeug teile ich durchaus seine Meinung.

    Darüber hinaus zeichnet ihn aus, noch nicht Opfer der intriganten Sau und beispiellosen Hochverräterin Merkel geworden zu sein.

    Ich schätze ihn nicht so, wie das hier nun klingt, aber als nächster Kanzler wäre er mir lieber als der laufende Freimaurer-Meter Laschet oder diese Wichtigtuer-Schwuchtel Spahn.

      1. @ Erika

        Ob Spahn ihn dann wirklich ranlassen wird, eine Doppelspitze auszurufen, weiß ich nicht. Ich mag eigentlich auch keine sexuell konnotierten Spekulationen in politischem Zusammenhang. Nicht einmal ein verschrumpelter Dödel, und der soll überall drinhangen?

          1. @ Erika

            Jetzt war ich auch noch Söder und Spahn. Herbes Schicksal. (Dabei merke ich gerade, dass ich statt „Lippen“ wohl hätte „Lefzen“ schreiben sollen.)

  2. @ Magnus

    Hauptsache der schamlose US-Rosetten-Lecker und Atlantik-Brücke-Freimaurer Röttgen ist bald von der poliltischen Bildfläche verschwunden. Was der so lakaienhaft absondert empfinde ich teilweise als unerträglich unverschämt.

    Wäre der ein Weib, hätte ihn das Merkel sicher schon zur Kronprinzessin gemacht. Tja, leider hat er ja einen (winzigen) Dödel…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.