17 Minuten, 17 Kartons, 17 und 4: Naht die Offenbarung unter der 17 – also „Q“?

Die ganze „Q“-Geschichte beziehungweise die Legenden dazu haben sich jetzt für viele der Zahl 17 bemächtigt, einfach weil „Q“ im englischen wie deutschen Alphabet von „A“ angefangen der siebzehnte Buchstabe ist.

Womit die einen jetzt überall nach dieser Zahl suchen, viele sie natürlich auch vorsätzlich offen einsetzen oder leicht verschlüsseln, indem sie etwa siebzehn Sätze mit siebzehn Wörtern machen, sie an einem Siebzehnten ein siebzehnminütiges Video rausbringen, mit irgendwelchen Siebzehnsachen im Hintergrund.

Vielleicht wissen die aber fast alle noch nicht, was sie tun, und in Wirklichkeit war das „Q“ nur U-Boot, nur Tarnung, um die Leute klandestin auf eine runische Interpretation zu führen, besser gesagt auf zwei.

Im gemeingermanischen Futhark nämlich steht bei rechtsläufiger Zählung die 17 für die T-Rune, bei linksläufiger die W-Rune.

Das finde ich sehr praktisch, indem nämlich die T-Rune durchaus auch kriegerisch verstanden werden kann, steht die andere, Wunjo, für all das, was man im deutschen Worte Wonne noch findet.

Erstere Interpretation passt also gut für jene, die sich für ihren Feldherren „Q“ aktiv in die Bresche werfen wollen, letztere für die mit Cola und Popcorn, die einfach am Sofa den meisterlichen Zügen ihres Retters folgen wollen, gemäß dessen Vorgabe „enjoy the show“.

Ich kann Ihnen übrigens gar nicht sagen, wie oft die 8 (linksläufig T, rechtsläufig W), bekanntlich Quersumme der 17, in meinem Leben eine auffällige Rolle gespielt hat. Ich wuchs in einer Hausnummer 8 auf, hatte mit 8 meinen schweren Unfall, wohnte in Stuttgart wiederum einige Jahre in einer Hausnummer 17 und jetzt wohne ich schon wieder in einer Hausnummer 38, also 3 x 8 = 3 x 17. Kann ich alles lückenlos nachweisen.

Von daher sollte ich zu „Q“ mindestens so viel Ahnung haben wie jeder andere. Dass er mir über seine Anhänger und Deuter von Vogelflugzeichen zusätzlich etwas Wunjo in den ganzen Krampf der letzten Jahre gebracht hat, will ich derweil nicht bestreiten.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.