2 Antworten auf „Vom kommenden Leitspruch der Coronalügner und -seppel“

  1. @ Magnus

    Lasset all die Unterbelichteten und Überflüssigen, all die von Natur aus fremdlich geborenen, den Darwinismus überwindet habend Glaubenden zu mir kommen, so ich denn gerne eine wohlwollende Hirtin sein will auf dem Weg zu ihrem Untergange.

    Dorten, geradewegs über die Klippe weg liegt das ewige Heil, geliebte Stinker und noch mehr geliebte Pissnelken. So springet nun, zum Springen ward ihr geboren. Im Sprunge liegt das Glück, in der Schwerelosigkeit das Paradies. Ihr habt Labsal für unterwegs, manch einer gar Dude-Schweizer-Stinkekäse, sorget euch also nicht, all,es wird gut werden, jedenfalls irgendwann für irgendwen.

    Nun also den, ihr klugen Lemmingfotzenlutscher, überwindet euch selbst und eure kleinlichen Gedanken an eure Sicherheit, nehmt Anlauf (der Schnellste wird der Erste sein) springet beherzt einfach die Klippe runter, euer gütiger Gott wird euch ganz sicher auffangen, eventuell, und danach geht’s schnurstracks ins kleine egomanische Paradies, wo es auch für uns Frauen 72 allzeit erigierte Stechererfüllungsgehilfen gibt. (Das hat mir jedenfalls der Swami Dudikowsky versprochen)

    1. @ Erika

      Ja, Deinen anderen Kommentar zu diesem Beitrag habe ich nicht veröffentlicht. Und zwar aus Gründen, die Dir klar sein sollten. Wenn Du das für feige hältst, bitteschön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.