Schickt Soros die Antifa nach China?

Nein, bei allen Gerüchten, Soros schickt die Antifa nicht nach China.

Die hätte zwar mit Gagel und Gageline gerne rübergemacht, um endlich hunderte Millionen Nationalsozialisten so richtig in die Pfanne zu hauen, nur wollte der Menschenfreund George mit dem großen Beutel das nicht, weshalb die Befreiung Chinas erstmal verschoben.

Alle Antifanten mit Herzblut sind jetzt natürlich sehr enttäuscht, dass sie nur um ihre Kinder besorgte deutsche Mütter als Nazis anschreien dürfen, und nicht etwa den chinesischen Volkskongress auseinandernehmen und niederbrennen.

Viele schieben auch einen gewaltigen Frust, weil man hier von all den normalen Leuten (also dem Durchschnittsnazi) kaum ernstgenommen wird, zwar mitunter als lästig und gar kriminell empfunden, aber nicht als echte Gefahr wahrgenommen. Um wie viel anders reagierten die Leute in China! Wie schnell entlarvten sich die Nazis dort, endgültig, dass es jeder begreift! Wie schnell ließen die Drecksbullen dort alle Masken fallen!

So liegt man jetzt zwischen leeren Kornflaschen, den anderen Zauseln und Zuseln und den umgekippten Bongs und den Pizzaresten wie sonstwo herum, und der Milliardär hat einen um die größte antifaschistische Aktion der Weltgeschichte gebracht. Kein Fahrtgeld, nix.

Am anderen Morgen aber ist alles schon wieder etwas besser. „Wer hat denn je behauptet, dass in China Nazis an der Regierung seien, welcher Agent war das?“ „Genau, Nationalchina, das ist Taiwan.“

Soros aber zahlt auch nicht gegen Taiwan. Also ist die Antifa geistig entsinisiert und brät lieber weiter deutsche Kartoffeln anstatt Pekingenten.


Und nein, Leute, es stimmt auch nicht (so kurz nach Veröffentlichung der Sorosschen Nichtmaßnahmen), dass die chinesische Botschaft bereits bei mir in der Leitung stehe und sehr unmissverständlich mit rechtlichen und sonstigen nicht so genau verständlichen Konsequenzen drohe, wolle ich meine verleumderischen Insinuationen gegen das chinesische Volk und die Volksrepublik China nicht stante pede tilgen, mich gegebenenfalls auch dafür noch nachentschuldigen.

Nein, liebe Leute, das stimmt nicht, allein schon, weil die Rotchinesen, mögen es auch Nationalsozialisten sein, nicht einmal in einer Botschaft so dumm sind alswie bei uns Gesundheitsminister und Oberministerpräsidenten. Derlei Personal kommt bei denen nirgendwohin.

Ebensowenig hat mich Q unter Druck gesetzt, ich solle mal etwas konkreter werden oder umgekehrt etwas mehr die Fresse halten, und, meiner Treu‘, der Verfassungsschutz hat ebensowenig schon ein Rollkommando bei mir einlaufen alswie die Würzburger Antifa schon in den umliegenden Wäldern die Erstürmung meines Hauses übte.

Trotzdem ist es schlimm. Alles nur noch Gerüchteküche. Nirgend mehr seriöse Berichterstattung. Alles aus den Fugen.

Am Tage, an jedem Tage etwa zweitausend lächerliche üble Nachreden, Verleumdungen und Verschwörungstheorien zerstreuen müssen, um noch ärgeren Nachstellungen zu entkommen, das macht, geht das weitere Jahrzehnte so, am Ende alle und dann selbst auch noch mich fertig.

Hoooch. Es stimmt auch nicht, dass ich meinen Hexen Anweisung und hinreichend von den getrockneten Fliegenpilzen gegeben hätte, um den sich waldweis sammelnden Antifanten geeigneten Tee zu kochen. Das täten die niemals tun, wie ich eine derartige Anweisung niemals gäbe, es sei denn gegen blutrünstigste ärgste Gesellen. Denn dass man sich, zumal wenn schon vorverwirrt und eher blutleer und den Wald nicht gewohnt, nach diesem veganen Trunke sehr schnell selber, restohnverstands, den Rüsel gar überall einrennen, gegen unschuldige Kiefern und Eichen dotzen kann, das wissen meine Weiber natürlich. Keines dieser Kinder soll sich allzusehr wehtun.

Da es derzeit sehr trocken ist, sahen sie auch sofort ein, dass man jetzt keine wegweisenden brennenden Fluchtlichter auf heimweisende Pfade, etwa wie jene vom Friedhof, aufstellen dürfe, weswegen ich sie einige LED-Heimleuchtfallen ausbringen hieß. Dann: „Diese Leute bitte nicht erschrecken, Mädels, unter keinen Umständen. Die drehen sehr schnell durch, dann kommt irgendwann die Kavallerie, und euch hat es zwar nie gegeben, ich aber kriege einen Ärger, dass es kracht.“

Ich habe auch, soweit ich das gerade weiß, noch nicht einmal eine Abmahnung von unserem Gesündesten, dem mit seinem Mann und seiner Villa. Wieso glauben mir so viele selbst das nicht?

Der Kurzen Basti habe mich gleich hinter Kufstein in Schellen? Geht es noch?

Also gut, ich fahre wahrscheinlich nicht so bald ins Ausland.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.