Hoch lebe Qwant! (II) – (New Section 230 pending)

Qwant weiß wohl einiges über den Google (nebenbei wordpress und sonstige Datenverarbeitung) und gibt sich zumindest als Scheinkonkurrent, denn sonst könnte man ja gleich einpacken.

Und siehe da, selbst bei manchen ärgerlichen Redundanzen sind meine Texte dort bei Namensaufruf nicht derart in keinem Gedenken mehr verlorene Kellerkinder alswie bei der Besserwisserfirma des Planeten.

Halb heimlich freut man sich dort – ob menschlich oder über einen Algorithmus oder beides oder auch noch die gewonnene Kundschaft, das kann ich nicht beurteilen – über manche Zeile, die ich der größten Manipulationsmaschine aller Zeiten in den letzten zehn Jahren nicht eben zu meinem Vorteil angedeihen ließ.

Ja, liebe Googlastik, ich ward suchtechnisch schon 2012 und dann sukzessive abgesägt. (Was ich mir natürlich eingebildet haben könnte.)

So gesehen, liebe Googlastler, wähne ich ein Veteran zu sein. Denn der Rest merkte überwiegend bis zur ersten Trumpwahl noch nicht wirklich was, viele erst später noch.

Jetzt googlastet Ihr was Ihr könnt noch einmal gegen Trump, nur habt Ihr mit all Eurer Googlasterei noch nicht einmal mich zu Boden gebracht.

Was rede ich, Ihr wisst ja gar nicht mehr, wie Ihr all meine Zeitdokumente und sonstigen Einwürfe noch aus Euren und damit aller Zitat- und Wortregister heraushalten solltet.

Euch Banditen dräut eine Neuversion der Section 230, die Euch, das wisst Ihr genau, Ihr tut nur so, als ob nicht, Kopf und Kragen kosten kann, schlagt Ihr Euch nicht noch rechtzeitig irgendwie auf die Seite der Meinungsfreiheit und von Recht und Gesetz.

Also gilt das für Facebook, Twitter und den Rest von Eurer Sorte Geschwattel.


TWOHUNDREDANDTHIRTY

Diese Zahl macht Euch Nachtschweiß. Verantwortung für das, woraus Ihr Geld macht, was für ein Horror, wie unglaublich asozial. Freie Rede gewährleisten müssen, bis dass ein Gericht einschreitet. Grauenhaft.

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.