Auf zur Demo in Berlin!

Ich hörte vollauf glaubwürdig und verlässlich von einem, der auf der letzten Stuttgarter Querdenken-Demo von freundlichen Ordnern gemäß deren Anweisungen gestellt wurde: Er solle seine schwarzweißrote Fahne ablegen, ansonsten die Veranstaltung verlassen.

Dabei sind die Farben des Kaiserreiches keineswegs verboten. Und hatte es immer geheißen, jeder, der friedlich aufträte, sei willkommen.

Und ist das ein bedenkliches Zeichen, indem man ja für den 29.8. ganz Europa eingeladen hat, sicherlich auch darauf hoffend, dass alle ihre Landesflaggen mitbringen, die Schweizerfahnen und die der Niederländer und Franzosen und aller anderen in kleinen Meeren lustig im Winde wehen, zu zeigen, wer stolz gekommen.

Der mir das berichtete, sagte mir (er legte die Fahne ab und blieb, dies eine Mal), dass er sich damit ausgeladen fühle und jeder Gedanke, zum Neunundzwanzigsten in Berlin aufzukreuzen, hiermit für ihn beerdigt sei.

Zynisch meinte er noch, er brauche keine Ausrede mehr, ausgeladen, weshalb er nicht nach Berlin fahren werde, von mir wisse er außer meiner notorischen Faulheit, Trägheit, Inkonsequenz, Feigheit und Nachlässigkeit, mich irgendwie aus der Sache zu stehlen, keinen nachvollziehbaren Grund, weshalb ich mich fernhalten solle wollen.

Und das will ich auch nicht.

Was ich in der Zwischenzeit getan, sozusagen einen guten Grund ganz für mich allein zu haben, vielleicht nicht nach Berlin zu fahren, indem ich im Zusammenhang ein nicht geringes Wagnis einging, damit wenigstens an Mut viel mehr aufgebracht habe, als hätte ich einfach versucht hinzukommen, kann ich hier leider nicht erzählen. Denn ich habe keinerlei Beweise.

Ja, ein Großsprech bin ich schließlich auch. Einfach was rausbehaupten.

Immerhin hörte man mich an. Ob das außer gegen mich was genutzt hat, keine Ahnung, vermutlich werde ich es nie wissen.

Genug im Ungefähren.

Ich will zu Berlin Fahnenmeere sehen, das Fest der Feste.

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.