Wie jetzt noch satt einen drauflügen?

Inzwischen frage ich mich zunehmend, welcher Wahn als nächster anrollen wird.

Er muss mindestens so groß sein wie jener von 2015, als man junge, unidentifizierte Moslemmänner aus aller Welt begeistert zu uns einlud, so groß wie Greta, wie die coronafanatische Wirtschaftszerstörung und die entsprechenden Freiheitsbeschränkungen, jetzt Black Lives Matter.

Vielleicht sehen wir bald eine Verschmelzung von Fridays for Future (bald könnten die Schulen wieder öffnen, womit Schwänzen für die gute Sache wieder was brächte) mit Black Lives Matter und der Impfkampagne des Bill Gates, was nicht schwerfiele, da es sich eh schon um mehr oder weniger dieselben Leute handelt, die da wie Obamagreta im Vordergrund, aber auch im Hintergrund die Strippen ziehen.

Die Klügeren von denen wissen natürlich, auf welch dünne Eise sie sich mittelfristig begeben haben. Auch mit dem ganzen Genderscheiß. Dann, nach allem Migrantenscheiß den Lügenpandemiescheiß, endlich die Rassenkarte, und wenn die nicht mehr zieht…

Was dann? Außerirdische, die das Hirn jedes Erdenbürgers besatzen, der nicht immer sein Schmerzphon herumträgt, mit den staatlichen Schutzapps drauf? Wie jetzt noch satt einen drauflügen?

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.