Von den „Gates-Verschwörern“ und dem Drehsprech

Jetzt kackt bei vielen Journos nach der englischen auch noch die deutsche Sprache ab.

So werden aus „conspiracy theories“ „conspriracies“ (also aus Verschwörungstheorien Verschwörungen) und jetzt aus „Gates-Veschwörungstheoretikern“ „Gates-Verschwörer“.

Und hier hänge ich nicht einmal der Verschwörungstheorie an, dass diese krasse Sprachverwirrung gelenkt und Absicht, sondern scheint es mir, dass das einfach so geschieht, indem die entsprechenden Journos gar nicht mehr raffen, was für einen bodenlosen Bockmist sie da verzapfen, weil ihnen der wabernde Brei zwischen ihren Ohren überkocht und entsprechend aus dem Maul und der Feder trieft.

Sicherlich spielt auch der unterbewusste Trieb, alle „Verschwörungstheoretiker“ kürzer und noch härter selbst als „Verschwörer“ zu brandmarken, dabei eine Rolle. Jeder, der nicht alles hehr und heilig findet, was z.B. Bill Gates sagt und ansteuert, ist also ein Verschwörer, in völliger Umkehrung aller sprachlichen Logik.

Das ist in etwa so, wie wenn man jeden, der irgendwas von irgendwem nicht glaubt oder dazu eine andere Meinung hat, als Leugner und Lügner bezeichnet. (Oder Hetzer oder Spinner.)

Der Coronadiktatur fällt alsomit auch noch unsere Sprache und damit unser (deren) Denk- und Artikulationsvermögen zum Opfer, bald muss jeder lernen, dass ein Hund eine Katze ist und eine Katze ein Hund, und wer nicht mittut, der ist ein Verschwörer.

Kreuzkrabbensack aber auch, kostete dieser Wahnsinn nicht täglich Menschenleben, man könnte sich halb tot lachen über jene, die derlei drehsprecherischen Aberwitz, dafür bestens bezahlt und klar auf der Seite der Guten und Vernünftigen, Hiesigen und Bodenständigen, mit breiter Brust absondern.

Bald heißt ein Schuh Hut, ein Hemd Hose, ein Vogel Maulwurf, der Maulwurf Tiger. Und ein Impfstoff Limo, ein Automobil Kettensäge.

Nachtrag

Eben gewahrte ich noch, wie Demonstranten auf einem großen deutschen Nachrichtenportal „Coronaverschwörer“ genannt wurden. Sapienti sat.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.