„Q“: „Enjoy the show“. Hit the road, lying nasty vile tiny base cheap beguiling petty arsehole creeps.

Was die Q-Scheiße für mich endgültig entlarvt hat, war „Enjoy the show.“

Dann die, welche sich von dem (denen) so auch noch zu Dümmstgläubigen machen ließen: Stillsitzen, Nichtstun, Glotzen brächten das Heil.

Nun gibt es ja seitdem, diesem „Mem“, und täglich mehr, eine wunderbare Show zum enjoyen, im Fernsehsessel, es gibt die rettende Alltrumpshow zum enjoyen, seit vielen Monden, erst recht seit der Seuche, die es nicht wie beschrieben gibt.

Die enjoyable Show des „Q“ wird immer schöner, je mehr Arbeitslose auf der ganzen Welt. Je mehr einsam gestorbene alte Leute. Je mehr Hungernde und Verzweifelte. Enjoy the show.


Fuck off with yer fuckin‘ psyop. Enjoy running. Kiss Ghislaine Maxwell’s butt. Lick Prince Andrew’s dick. Suck the Queen’s snatch. Snitch on each other till Armageddon never comes. Run. Hide in some shitty underground place until ye may leave the planet, ere ye be found and duly tried.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.