Nochmal zur feigen AfD (Sandkastenpatriotenpartei)

Bei der AfD kriechen jetzt verschiedene Leute gegen die Coronadiktatur aus den Löchern, mit allerlei Ausreden, Ausflüchten, weshalb man so gehandelt und eben auch nicht gehandelt habe, die ich hier gar nicht erörtern will. Es sind Ausreden und Ausflüchte und nichts sonst. Außer, meinetwegen, Lügen.

Wenn nun die Wirtschaft schön ruiniert und schon Frauen wegen friedlichen Herumstehens für ihre Freiheit sehr gewaltsam abgeführt werden, sich darob etwas regt, das man mitnehmen könnte, dann kann die arme gebeutelte AfD doch endlich wieder Morgenluft wittern, indem sie plötzlich sagt, sie sei schon immer an der Seite der armen coronawahngebeutelten Leute gestanden. Oder?

Wohlgemerkt: Für mich sind nicht alle AfD-Leute unten durch. Ich rede sogar mit Leuten von der CSU. Ich kenne einen Linkswähler, den ich sehr mag.  Diese Sandkastenpatrioten aber kriegen insgesamt immer noch nicht den Arsch hoch, verglichen an mir und vielen anderen vergleichsweise wenig riskierend, immer noch nicht, was zeigt, dass wir es hier wenn nicht mit Polithuren, Verkauften, Erpressten und Verrätern, so mit Stümpern, Feigen, Zauderern, Narzissten, Ahnungslosen, Glücksrittern, schrägen Gecken und Stenzen, hemmungslosen Aufsprechs, Ausverkaufslibertären, Nullkonservativen, Zwischenschleichern, Halb-und-Halben, Postengierigen, Kamerasüchtigen, Modepatrioten und hemmungslosen Mitläufern und Schleimschleckern zu tun haben. Und denen, die sich jenen unterordnen.

Man verzeihe mir die harte Rede oder auch nicht. Es reicht. Die halben Ausnahmen dürfen sich jetzt gerne mitbeleidigt fühlen: Ich nehme allerdings jene aus, die sich redlich einsetzten und genau deshalb keine weitere Aufmerksamkeit erlangten.

Inzwischen wurde mir vorgeworfen, ich habe in einem Vorartikel dazu die AfD zu kollektiv verurteilt, ich las mir das nochmal durch – wer suchet, der findet, es ist nicht alt – , konnte das Empfundene daraufhin durchaus verstehen, dachte aber immer noch als hinreichend klar, dass ich die Führung meinte, die Abgeordneten, nicht die Kleinen darunter. Wobei, die hätten ihren Vorgesetzten oder auch nur Mandatsträgern auch vielleicht mehr in die Wadln beißen können.

Fakt ist, dass dieser Laden, ich will nicht sagen Puff, denn es verkehren durchaus anständige Leute dort, in diesen weltwichtigen wie vaterlandswichtigen Sachen fast im Durchmarsch nicht nur versagt hat, sich mitschuldig gemacht hat durch feige Unterlassung, oft Zustimmung, mangelhafte Aufklärung seiner selbst wie auch der Bevölkerung, ja der eigenen Mitglieder, ich schweige jetzt lieber, sonst wird das noch länger.

Ja, liebe AfD, der Verfassungsschutz hat mir an einem nicht hier zu nennenden Ort eine Flasche Chateau Petrus einfach so in die Hände gedrückt, damit ich meine abrechnende Lust jetzt mal so richtig angemessen beschwingt an der AfD auslassen könne. Ich habe hart eine zweite rausgehandelt, eine reiche wohl kaum, um so richtig in Fahrt zu kommen.

IHR erbärmlich schlechten Nachtwächter, WAS habt IHR denn die ganze Zeit, so schön auf fettem Staatsdauerurlaub oder was, gemacht? Geschlafen? Heimlich nachts mit dem Hund raus? Die Heide wackelt, der Brocken bebt, in der Eifel werden die Vulkane wieder aktiv, und IHR pennt, pennt, pennt, kriegt nichts mit? Wer soll Euch diesen Schiet glauben?

Und daher komme ich in etwa auf meinen alten Schimpf, den ich mir jetzt absichtlich nicht zum Abgleich nochmal durchgelesen habe, zurück: Wie wollt IHR, wenn es offenkundig nur eine gemachte Scheinkrise gibt, wenn IHR da nichts tut, in einer echten Krise irgendwas für uns wert sein? Ist das zu kompliziert? Muss ich zu derlei Cicero zitieren?

Mich in diese Formation mit all meinen Fähigkeiten einzubringen, dazu wurde mir teils geraten. Dort, mit den entsprechenden Leuten, könne ich mehr bewirken. Zum Glück hielten mich einige Merkwürdigkeiten, die auf Teile meiner meiner vermutlich zuweilen noch vorhandenen logischen Denkfähigkeit stießen, gepaart gleich mit zwei inneren Stimmen (ich gebe zu, das wirkt etwas orgienhaft, nicht des 19. Jahrhunderts), was übertrieben sein mag, vielleicht waren es ja nur eineinhalb, jedenfalls reichten diese alle in ihrem Gesamtgewicht am Ende zur Entscheidung des Nichteintritts ganz leicht. (Diese Erwägung fand vor bald zwei Jahren statt.)

Ich habe auch bis jetzt noch immer keinen einen von der AfD nicht gesehen, der auf einer der Freiheitskundgebungen aufgetreten wäre. Also immer noch alles heiße Luft. Oder habe ich etwa einen in Hinterhupfbieburg verpasst?

Nein, liebe Leute, so einfach geht das bei mir nicht durch. IHR habt euch zu drehen, und zwar mächtig. Und zwar zackig.

Nachtrag

Nein, liebe AfD, Du wirst von mir nicht so schnell wieder in Watte gepackt werden, von mir, allda ich ja schon mit einigem Verdruß gewahren musste, wie wenig Deiner Feigheit, Nachlässigkeit, ja Deines Verrats von vielen sich Patrioten heißenden kritisiert ward, viele jetzt schon wieder nur sehnsüchtig darauf warten, sich wieder an Deinen bestimmt bald wieder genesenen Busen werfen zu können.

Nein. Nein. Dreimals Nein. Ihr habt unser Volk und damit seiner Bedeutung entsprechend auch die ganze Welt verraten. Ihr lagt nicht alle mit Corona röchelnd auf der ansonsten leeren Intensivstation. Ihr hattet Zeit. Es war die ganze Zeit in jeder Hinsicht DAS EINE Thema. Habt Ihr Euch alle nicht informiert? Vorsorglich etwa, um dann weniger lügen zu müssen?

Ihr seid bislang, bis zur Abschaffung von Grundrechten, nie wirklich gegen den Wahn aufgestanden.

Insofern seid Ihr insgesamt vielleicht nur eine Blendgranate. Eine potjomkinsche Fassade. Eine Vorführung innerhalb der Vorführung. Ein nützlicher Budenzauber. Ein Hoffnungsbesen.

Was für eine Herumspasterei. Ist Euch eigentlich klar, dass Ihr jetzt noch blöder dasteht, als alle Altparteien, und das nachhaltig?

Kommt einmal auch nur ein bald als solcher erkennbarer Scheinsturm, jammern die eigenen Schiffe mit in die scheingegnerischen Häfen.

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.