Im Coronahauptquartier: Redeauszug durchgesickert

„Inzwischen haben wir laut Leitmedien wie unseren eigenen Zahlen im Lande schon Abermillionen von Verschwörungstheoretikern, so viele, dass Angst sich verbreitet, die alle könnten sich verschwören. Die einzige reale Verschwörung, die also andere Menschen in Mitleidenschaft ziehen könne, sei eine Verschwörung der Verschwörungstheoretiker. In Wirklichkeit tarnen deren Drahtzieher im Hintergrund ihre Weltverschwörung durch das Behaupten von Verschwörungen, die es allesamt nicht gibt. Und das besonders geschickt, indem sie auch Verschwörungstheorien in die Welt setzen, die nicht einmal der Dümmste von drei Socken glaubt.

Und jetzt, da wir ohne die Corona-Schutzmaßnahmen der Regierungen längst Millionen Tote hätten, wie etwa Schweden und Weißrussland, haben wir zum Danke Millionen Verschwörungstheoretiker – und was da hinten drannehängt, Rechtsextreme, Endzeitsekten undsoweiter.

Was machen wir mit all denen, wie begegnen wir der Gefahr, dass sie sich im Großen gegen unser so kleines Virus endschlussgültig verschwören, mit heimlichen heiligen Eiden, also, wie es üblich war, vor tausenden von Jahren, als es noch echte Verschwörungen gab?

DAS sind mehr potientielle Verschwörer, schon Experten mindestens teils in der Theorie, als ein Catilina in Aufwiegelung alles Abhubs der Republik gegen einen Marcus Tullius Cicero und die römische Staatsordnung insgesamt aufzutreiben wusste, und das ging sehr knapp aus. Sodann die Verschwörer gegen Julius Cäsar – als Teilnehmer der letzten bekannten Verschwörung der Menschheitsgeschichte – waren nur einige wenige.

Der Akademikeranteil und insgesamt Anteil an Leuten mit hohem Bildungsstand unter den Verschwörungstheoretikern, jenen, die die erste ernstzunehmende Verschwörung seit der Ermordung Julius Cäsars zustandezubringen drohen, ist erschreckend. Das zieht sich quer durch alle traditionellen Forschungs- , Wissens- und Lehrgebiete. Ebenso erschreckend der aus Beispielen erhobene vermutliche durchschnittliche IQ dieser Leute. Beide Zahlen sind Alarmsignale.

Wenn sich durchschnittliche Leute mit vielen überdurchschnittlichen Leuten verschwören, das gemeinsame Ziel und der Antrieb klar, das zu Millionen, rückt eine greifbar wirksame Verschwörung durchaus wieder in unsere Nähe, man könnte sagen, sie steht ante portas.

Was nun dagegen tun?

Vorläufig können wir außer den üblichen – jetzt allerdings erweitert möglichen, vielleicht dürfen wir bald noch mehr – repressiven Maßnahmen, der ständigen Diffamierung, sozialen Ächtung, Geschäftsuntergrabung, Verleumdung, Ausladung, ihr wisst was ich meine, eigentlich nur darauf setzen, oder, wir sollten wesentlich darauf setzen, noch mehr wirre Verschwörungstheorien zu streuen, vom Teufel, von Trump, von Außerirdischen, Unterirdischen, Drachen, die es noch gibt, mit Feuerwerk, Gesichte von Medien, verdammt nochmal, ihr wisst, wie es geht, wir müssen jeden verdammten Scharlatan anheuern oder auch nur in Aufmerksamkeit nach vorn schieben, jeden abgedrehten Eckenlull, Wunderbalmpillendreher, Kräuterhexen, Astros, Veganer, Flacherdler, Reinkarnationen Napoleons oder Kants, blast ihnen die rein wie nie, kauft euch jede Hure und jeden Hurenbock, blast den ärgsten Schwachsinn auf, füttert sie mit kabbalistischem Krimskrams und gut halbfalscher Volksetymologie, züchtet euch die Wirrköpfe heran, führt sie gut, sorgt für deren Wahrnehmung: nur so sehe ich eine wirksame Vorgehensweise gegen eine dräuende große Verschwörung der Verschwörungstheoretiker.

Dadurch, dass wir noch mehr schwachsinnige Verschwörungstheorien in die Welt setzen als die, nur so, auf dem eigenen Felde, können wir sie schlagen.“

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.