Wären wir alle gut bis groß…

Ich erinnere mich leider nicht mehr an den Namen des Autoren, der aber hatte ein sehr kundiges und lustiges Buch über Wein geschrieben, und seine herrliche Klassifikation von Weinen kam mir vorhin wieder ins Gedächtnis.

Er sprach nämlich von guten, sehr guten, vorzüglichen, ausgezeichneten, bemerkenswerten und großen Weinen.

So hätte ich es immer gerne mit meinen Schülern gehabt.

Die schlechtesten sind redlich gut für eine Zwei, die sehr guten bekommen natürlich eine Eins, und ab da gibt es bis zu vier Sternchen obendrauf.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.