EU: Macht Erdogan den ganzen Puff jetzt platt?

Dass die EU – vielmehr erstmal Griechenland – die neuerliche Flutung Europas mit jungen Moslemmännern diesmal zunächst nicht zulassen will (man wird sehen, ob es hält), liegt am Brexit, an den mittelosteuropäischen und südosteuropäischen Ländern, den erstarkten patriotischen Parteien auch in Deutschland, Italien, Frankreich, Dänemark, selbst Schweden und Finnland, der Angst davor, dass die EU insgesamt auseinanderbrechen könnte, Neu Euro-Afroasien im Sinne des UN-Migrationspaktes damit endgültig gescheitert.

Die neue volksbunte Regierung in Österreich könnte an der Sache schnell zerbrechen. Italien ist reif. Macron weiß hinten und vorne nicht mehr, wie er seinen Laden zusammenhalten soll. Merkel zittert nur noch, indem sie ihre Union mitsamt der FDP in Geiselhaft jetzt sogar mit der Linkspartei verdonnert hat.

Erdogan pokert hoch. Diesmal mag er sich verrechnet haben. Denn gibt die EU nach (die Polen, Ungarn undsoweiter werden es bestimmt nicht tun, bitte eine Million junge Moslemmänner nach Deutschland, wir nehmen quotenmäßig je eine christliche Familie auf), macht sie sich nur noch umso verhasster, diese perverse Demokratiesimulation.

Wären sich die geplagten Griechen sicher, sie müssten nur Busse nach Österreich oder gleich Deutschland organisieren, und die Sache wäre für sie geritzt, sie täten das wohl, wer wollte es ihnen verdenken. Vielleicht machen aber dann Mazedonien, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Slowenien bei dem Spiel nicht mehr mit. Sie möchten Brüssel mit gutem Recht nicht mehr trauen, plötzlich selber auf zigtausenden Kulturbereicherern aus Afghanistan bis Somalia sitzenzubleiben fürchten. Plötzlich will der Norden, wo Milch und Honig fließt, sie vielleicht doch nicht mehr haben. Schluss an der österreichischen wie italienischen Grenze. Entsprechender Rückstau. Alle Pech gehabt.

Will man die AfD bei einer kritischen Masse von 30%, also, dass Union und FDP und auch SPD vollends zerbröseln, muss man 2015 jetzt nur, wenn auch in viel geringerem Maßstabe, wiederholen.

Es geht nicht mehr viel. Selbst die Schweden haben inzwischen genug. Wen die Dänen noch aus Deutschland durchlassen werden, das ist ohnehin fraglich. Großbritannien ist draußen. Die Niederländer sind zwar traditionell liberal, aber nicht dumm.

Der Lexit wird der letzte sein, gar nicht mehr notwendig, denn dann besteht die EU sowieso nur noch aus Luxemburg.

 

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.