Coronawahn: Wie den Wahn retten? Bald Zwangsimpfungen?

Um den Coronawahn durch viele Tote zu retten, braucht man jetzt einfach Massenimpfungen mit entsprechenden, nicht getesteten neuen Impfstoffen, am besten Zwangsimpfungen. (Die Gewinnspanne bei den fehlerhaften Tests soll gigantisch sein: Ein Hersteller in Berlin sagt, die reine Herstellung koste zwei Euro fünfzig, bis zur Verabreichung dürfe ein Test allenfalls zehn Euro kosten. Er wird aber mit dreihundert abgerechnet. Wer macht, wenn das stimmt, den ganzen gigantischen Reibach, wer zockt die ganze Kohle ab?)

Rechnen wir es spaßeshalber einmal aus. Wir setzen für eine Impfdosis ebenfalls Gesamtkosten von zehn Euro an. Diesmal sind wir gnädiger, abgerechnet werden nur hundertzehn. Nun impfen wir 80 Millionen Leute. Da hat dann irgendwer mal kurz 8000 Millionen, also acht Milliarden Gewinn gemacht.

Das aber ist erst der Anfang. Wenn nur ein Prozent der Leute ziemlich krank wird, setzen wir mal zehntausend Euronen Behandlungskosten pro Nase, macht das nochmal acht Milliarden Umsatz. Dann werden von dem einen Prozent viele Dauerschäden haben, das macht dann vielleicht nochmal…

Insgeheim werden sich vielleicht schon einige Politiker (auch solche, die nicht für die Pharma- und „Gesundheits“-Lobby tätig) wünschen, dass es auf diesem Wege viele Kranke und Tote gibt (die Toten möchten bitte nicht gleich sterben, denn dann verdienen nur die Bestatter, Sargschreiner undsoweiter), denn dann kann man sagen, man habe glücklicherweise den weitaus größten Teil der Bevölkerung retten können, man habe eben entschlossen gehandelt, keine Maßnahme sei übertrieben gewesen, alle könnten auf Knien danken.

Und wenn so einer sich selber Sorgen wegen des ungetesteten Impfstoffs macht, wird er schon einen Weg finden, wie er sich und die Seinen impfen hat lassen, am besten öffentlich, nur ohne Impfstoff. Man kann ja egal was harmlos ist einspritzen.

Jaja, das mag ein wenig nach „Verschwörungstheorie“ klingen, inzwischen aber ist so gut wie alles möglich. Immerhin sind einige Grundrechte ja schon außer Kraft gesetzt, vielleicht wird man bald sogar das Grundgesetz selbst ändern, und zwar gewaltig, damit im Grunde abschaffen.

Bill Gates, auf merkwürdsamste Weise mit jener ominösen WHO verbandelt, dieser feine Virologe und Menschenfreund, der soll ja schon gesagt haben, es gebe zu viele Menschen. Warum will er sie dann vorgeblich gesünder haben, retten? Auf dass sie sich erst recht noch schneller vermehrten?

In Dänemark hat man schon (und zwar das Parlament!) beschlossen, dass Zwangsimpfungen möglich werden können. Natürlich mit ebenjenen ungetesten Impfstoffen, die entsprechende Firmen eben mal so raushauen. Von jeder Strenge in der Zulassung und natürlich auch jeder Haftung befreit.

Ich gehe jetzt erstmal spazieren. Noch darf ich das, jedenfalls alleine und mit genügend Abstand von anderen, was hier am Dorf nicht schwierig.

 

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.