Coronawahn: Unternehmen und normale Leute im Schuldenfraß

Da ich weiß, männlich, alt und hetero, also von den Vier Bösen, kann ich es mir befreit leisten, böse Dinge zu sagen.

Es werden, so wie es aussieht, viele, viele kleine und auch manche größere Unternehmen, die noch Kredite zu bedienen haben, das jetzt nicht mehr schaffen, da alle Aufträge coronamäßig perdu, von den Banken gefressen werden.

Auch Hausbesitzer, Nochhausbesitzer, die plötzlich arbeitslos.

Oder glaubt jemand, Merkel löst die alle aus? „Ihr“ Geld braucht sie schon für „Flüchtlinge“, die gar nichts tun, außer frech leben vom Rest.

Wenn man so will, ist das ein wunderbares Refinanzierungsprogramm. Die Kreditgeber bekommen alles, reale Werte.

Indirekte Enteignung ist das, und nichts anderes, alles vorgeblich zum Schutz der Leute.

Nachtrag

Oder wird es einen allgemeinen Coronavirusschuldenaufschub geben?

Das wage ich stark zu bezweifeln. Denn den könnte praktisch jeder beantragen. Und damit wären die Banken pleite, das Geldsystem stürzte ab.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.