13 Antworten auf „Coronawahn: Offener Brief an die Kanzlerin“

  1. Von sicherer Quelle weiß ich, in den Krankenhäusern ist derzeit wenig Auslastung. Ganze Stationen werden dicht gemacht. Für Corona-Infizierte werden Betten freigehalten. Kosten für diese Betten betragen 500 Euro. Normalerweise bekommen die Krankenhäuser für Normalpatienten 350 Euro pro Bett. Da sieht mal mal wieder, es geht nur ums Geldschrabben. Das Beste aber ist, die große Corona-Infizierten Welle bleibt weiterhin aus. Die ist nur ein Wahn von Spahn und der Bundesregierung bzw. der WHO. Überdies trauen sich immer weniger Menschen Ärzte aufzusuchen oder sich in die Krankenhaus-Ambulanz zu setzen – die Angst vor Ansteckung ist groß. Doch mit was könnten sie sich anstecken? Evtl. mit einem Grippevirus, der auch in ganz normalen Zeiten immer da ist? Oder vielleicht sogar mit Garnichts?
    Demnächst dürfen wir wahrscheinlich alle im Supermarkt und auch sonst sicher überall Mundschutz tragen. Hey, dann bekomme ich keine Luft mehr. Ich mag mir meine Atemluft nicht selbst nehmen müssen. Ich will frei atmen können (dürfen), ohne mit etwas vor dem Mund.
    ICH WILL, DASS DIESER GANZE IRRSINN AUFHÖRT – SOFORT!
    So wie die Chemtrails, die ganz plötzlich wie es scheint, Geschichte geworden sind.

    1. @ Kein Name

      Ja, wenn der Himmel so schön blau bleiben könnte…
      Man will jetzt auf Teufel komm raus testen, womit man zwar eine Weile noch die Infiziertenzahlen hochtreiben kann, aber schwerlich die Todesrate…
      Das mit den Krankenhäusern habe ich auch schon mehrfach gehört, kann es aber nicht wirklich eindeutig verifizieren.
      Und ja, definitiv kann man sich im Krankenhaus sehr leicht anstecken. Als mein jüngerer Sohn als kleines Kind mal stationär behandelt werden musste, bekam über Nacht praktisch die ganze Station einschließlich meiner selbst (ich war vollkommen gesund) eine granatenmäßige Scheißerei. Die hielt zwar nicht lange an, aber man schiss, weil es einen so plötzlich überfiel, buchstäblich auf den Flur, die Putzfrauen hatten Sondereinsätze…

      1. @ Magnus

        Die granatenmäßige Scheißerei wird durch das Norovirus verursacht worden sein. Ist hochansteckend, ist immer vorhanden, tut seine Wirkung üblicherweise während der Wintermonate. So wie das Norovirus, gab es auch das Corona- und das Hantavirus schon immer. Wie sehr ein Mensch davon krank wird, ist individuell verschieden. Bei mir verursacht ein Grippevirus oft nur ein Kratzen im Rachenraum und einen leichten Schnupfen. Letzten Winter hatte es mich aber regelrecht umgehauen. Sogar Wasser zu trinken fiel mir schwer und ich hatte auch Atemnot. Wäre mir das jetzt passiert, dann wäre ich sicherlich ein Fall für die Corona-Statistik geworden. Ich kurierte es aber selbst zuhause aus, gänzlich ohne Medikamente, teils hatte ich 41 Grad Fieber. Dabei sind wohl alle Viren verbrannt worden. Wie sagt man so schön: Was uns nicht umbringt, das macht uns stärker. Ich fühlte mich dabei aber wirklich dem Tode näher als dem Leben.

        1. @ Kein Name

          Ganz so krass wie bei Dir war es bei mir wohl nie, doch erinnere ich mich, in den letzten zwanzig Jahren zwei Mal von einer Grippe übel flachgelegt worden zu sein (sonst ist es auch nur eine Schwitznacht oder ein bisschen Rotzen oder so). Ich habe auch keine Medikamente genommen. Es ist kein Wunder, dass so ein Scheißvirus (ich meine jetzt nicht das mit der Scheißerei) einen bereits geschwächten Menschen dahinraffen kann. Das neue Coronavirus kann das vermutlich auch. Aber eben nicht mehr als eine Grippe. Das ist das Entscheidende an der ganzen Debatte, wenn man sie so nennen will, denn sie ist ja nur begrenzt zugelassen.
          Indem ich bei einigen keinerlei Verständnis ernte („Verschwörungstheorien“ usw.), gehen andere wieder verstärkt auf mich zu.
          Für den Fall, dass wir auch hier einen Mundschutzerlass bekommen, habe ich mir schon etwas rausgesucht, ich musste nichtmal nähen…

  2. Hier mal meine Stellungnahme (ursprünglich bei Konjunktion.info eingereicht) zu diesem Vid, das ich mir spät letzte Nacht noch angehört hatte:

    Das Video ist zum Kotzen!
    Die Systemgläubigkeit triefft aus allen Poren – und die Schleimspur davon versaut auch noch die hinterletzte Gasse.
    Bittibätti Mutti Merkel, unsere heilige Kanzlerin, die unser Land für uns regiert…
    SARS war supersuper gefährlich…
    Wir leben in einer Demokratie…
    Die WHO ist gut und agiert für unser aller Bestes…
    Um nur ein paar beispiele zu nennen..

    Und das Highlight ganz am Schluss:
    1. “seitdem hat zunehmend Wissen Glaube aus der Medizin vertrieben”
    ( https://dudeweblog.wordpress.com/2020/03/15/covid19-spezial-gibt-es-ueberhaupt-wirksame-medikamente-oder-seren-gegen-viren-und-darueber-hinaus/ )
    &
    2. “lasst uns versuchen den Weg des Fortschritts weiterzuführen und uns mit Wissen und Wahrheit zu wappnen um gemeinsam diese schreckliche Krise zu meistern”
    ***BULLSHIT-ALERT***
    Wenn es Dir wirklich um Wissen und Wahrheit geht, wieso erwähnst Du dann Event 201 und die Wahrheit über die WHO / UN ( https://dudeweblog.wordpress.com/2016/08/12/un-unesco-unicef-und-who-advokaten-der-globalen-bevoelkerungskontrolle/ ) nicht?
    “Weil ich davon nichts weiss” lass ich als Ausrede nicht gelten.

    Sein erstes, das er kurz anspricht, daraus v.a. der Schluss, war aber wirklich gut.
    https://www.youtube.com/watch?v=JBB9bA-gXL4

    1. @ Dude

      Den Rest, den Du verlinkt hast, muss ich noch abarbeiten, aber zunächst zu dem „Bettelvideo“ jenes Professors.
      Ich verstehe Deine Wut, ich habe selber in einem meiner letzten Beiträge eine „Philippika“ eines Mannes (oder auch einer Frau) gefordert, mindestens mir gewünscht, dessen/deren Rede man nicht einfach als das Spektakel eines wichtigtuerischen Laien abtun kann, einer Rede, die wirklich durchschlägt, nicht mehr tilgbar.
      Andererseits hat dieser Mann gleichwohl einigen Mut aufgebracht, mag seine Vorgehensweise in mancher Hinsicht sogar klug sein, auch wenn mir, da ähneln wir uns durchaus, seine bittende Art hier ebenfalls etwas (wenn nicht mehr) missfällt, indem recht eigentlich eher eine Vollkante angesagt wäre.
      Das ist wohl aber nicht dieses Mannes Art und Fähigkeit. Ich zolle ihm trotzdem Anerkennung dafür, dass er den Mut hat (er hat ja nicht nur diese Bittstellerei rausgegeben), hierzu öffentlich aufzutreten. Nicht jeder ist ein Magnus oder gar ein Dude. (Das ist jetzt etwas scherzhaft gemeint, mit einem Gran Wahrheit aber sicherlich.)
      Zu viel Hitzigkeit hilft jetzt auch nicht. Klarheit, Beharrlichkeit, ein Schuss Humor, ruhige Achtsamkeit und Umsicht, Festigkeit, das ist meiner Meinung nach jetzt gefragt. Nicht nachlassen. Immerzu weitermachen. Die Angst ist längst auf der anderen Seite angekommen.
      LG

      1. Eben, werter Magnus!
        Und eben darum halte ich es für unangebracht, diesen Bettelbrief zu empfehlen, während der gleiche Mann (mit seiner Vita, die ja Bände spricht und wie kaum sonst jemanden als wahren Experten zum Thema klassifziert) eine wirklich gute Arbeit (youtube-link am Schluss meines Kommentares – hoffe er wurde inzwischen nicht wegzensiert von Gootube) ohne diese Bettelei gemacht hat.

        Was die Zensur und Verunglimpfungen angeht. Wolfang Wodarg ist ja ein weiteres gutes Beispiel (wobei es auch von dem absolut – wegen Propaganda – nicht zu empfehlende Videos gibt, wie z.B. das Interview mit Eva Hermann), wie man Fachleute, die nicht nach Linie tanzen aufs übelste durch den Dreck ziehen kann.
        Da kann ich gleich noch ein weiteres Beispiel für wirklich guten Journalismus liefern, und ich sage es zwar ungern, ab es kommt vom ZDF! Besonders beachtenswert ist der Redaktionskommentar zum nach der Ausstrahlung losgelassenen Scheissesturm (siehe Infotext im folgenden Link):
        https://www.bitchute.com/video/TGZ4NNZMWuPv/

        Beste Grüsse

          1. Habe Dir vorher ein sehr ausführliches Schreiben – privat an Dich – hinterlassen im anderen Strang. Da geh ich auch auf das Telephon ein.

            LG

          2. @ Dude

            Ich mache den anderen Dingsdangs-Quatsch nicht mit. Anruf, Vereinbarung, Klarheit. Du bist auf meiner Burg ebenso willkommen wie Armin.

  3. Und wenn Du mal ein wirklich grandioses Video – erstklassiger Investigativ-Journalismus, wie er sein sollte, aber wie es ihn kaum mehr gibt – bewerben willst, emphehle ich das:
    https://www.bitchute.com/video/uysjVVZKFUPf/

    Mein Kommentar dazu:
    “In diesem Zusammenhang ist auch das neueste Video von Billy Six sehr interessant, das von Youtube fortlaufend zensiert wird und in dem er zwei Berliner Krankenhäuser (Charitè und Virchow) besucht hat, um einmal selbst die medial genannten “Massenaufläufe aufgrund Covid-19” in deutschen Krankenhäusern zu beobachten.”

    Sehr gutes Vid! Super Bestof-Zusammenschnitt der Hysterie-Entlarvung. Die EN-Subs sind auch sehr gut. Danke fürs Anbieten bei Bitchute an die beiden Spiegler.
    Aber k.A. wieso Du das auf Doofland beschränkst, da ja auch viel über AUT, IT, DK,… berichtet wird. Diese dauernden Scheiss-Glingeling-Benachrichtigungen im Interview mit dem Össi sind allerdings oberlästig… der soll seinen Scheiss-Hirngrill oder was auch immer das ist auf stumm schalten, wenn er nen Audio/Video-Stream online gehen lassen will, verfluchter Honk.

    Hervorragend auch die Infos vom Össi Arzt zum Thema spanische Grippe / Impfungen und darüber hinaus! Das wär ein eigener Artikel wert!
    Ab Timemark ca. Min. 30

    Und auch wenn das Vid effektiv gar lang ist – bei der geballten Ladung relevanter Info trotzdem nicht zu lang. Must see – in voller Länge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.