Coronawahn: Nichts wird danach automatisch besser

Jetzt kommen verschiedenerseits Leute daher und meinen, na klar, wir gingen aus dem Coronawahn gestärkt hervor.

Das kann sein, ist aber keineswegs ausgemacht. Denn wenn Millionen, ja gar Milliarden schwer in Angst und Not gesetzt wurden, wird das selbst bei denen, die endlich erkennen, wie sinnlos und gar bösartig, absolut daneben das war, weder so einfach den Lebensmut noch gar die Denkfähigkeit, die geistige Freiheit heben.

DAS konnte man mit uns einfach machen? DAFÜR ging so viel zu Bruch? WAS kommt als nächstes?

Ich war auch ziemlich hilflos, musste jedem zwei Meter ausweichen, mir überlegen, wen ich wie noch treffen konnte, wann und wozu aus dem Haus gehen. Fast über Nacht wurde all das verhängt, einfach so.

Ich meine mit dem „Ich“ oben jetzt nicht mich, oder nur teilweise, ich meine das allgemein, so wie der Mensch mit sich selbst redet.

Ich will die Folgen aber auch nicht schwarzreden. Sicherlich sind einige Menschen wenigstens teilweise aufgewacht, haben sich neu sortiert. Das nächste „Killervirus“ wird sicherlich schwerer zu verkaufen sein. Den großen Optimismus will ich hier aber nicht verbreiten, so gerne ich das auch wollte. Denn ist erstens noch gar nichts gegessen, und zweitens weiß noch keiner, was als Nachtisch kommt. Gewaltsame Revolutionen etwa?

Und: Wer bedenkt, hat bedacht, kam überhaupt dazu, was im Schatten dieser Sause alles gemacht, vielleicht vorbereitet wurde?

Ich richte mich mit dieser Zweifelei jetzt an alle echten Denker. Es sind Chancen erwachsen, daran zweifle ich nicht. Wer aber glaubt, jetzt werde, indem der Gigantenlug aufgeflogen, quasi von selber alles besser, der mag in die Kirche gehen und dort beten und hoffen. Darauf, dass Tätige, eher eben nicht Gott, ihn retten und erlösen, selbst sein Konto.

Nachtrag

Zweifellos (wie oft habe ich hier schon vom Zweifel gesprochen?) finden derzeit Leute zueinander. Aber auch auseinander. Wir werden sehen, was mehr zählt.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.