Coronawahn: Jeder Wahnwitz wird möglich (Nachtrag: bald Kriegsrecht?)

Wer wegen des Coronawahns irgendeinen irgendwie möglichen Wahnwitz prophezeit, hat sehr gute Chancen, binnen weniger Tage recht gehabt zu haben.

In den USA (Philadelphia) will man jetzt schon Häftlinge vorzeitig entlassen und Verbrecher wegen „nicht gewalttätiger Verbrechen“ vorläufig nicht mehr festnehmen. Auf derlei spielte ich vor kurzem halbsatirisch an. Schon ist es da.

18.02h

Nachtrag

Eben erfuhr ich, dass der französische selbsternannte Jupiter davon gesproch hat, dass wir angesichts des Coronavirus im Krieg seien. Bald Kriegsrecht? Bald Standrecht? Genickschuss für Ungläubige?

Nachtrag 18.11h

Hier ruft jetzt sogar der bisher von mir durchaus geschätzte Frank Stoner ab etwa Minute zwanzig nach dem Staat, der Unterstützung dessen Kriegsrechts.  Und der solle jetzt zahlen, für Mieten, Wasweißichwas. Ja womit? Krass. Absolut daneben, gedankenlos, idiotisch.

Nachtrag 18.22h

Die Antifa – gut finanziert durch unsere Parteien, eine noch verlässlichere Finanzierung der Terroristen wurde erst kürzlich von Renate Künast gefordert – ruft, wie ich ich es prophezeite, nunmehr offen zu Plünderungen auf:

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.