Coronawahn: „Imagine there is no prison…“

Nicht YouTube noch Facebook noch unsere Regierungen werden am Ende alles löschen können. Jedenfalls nicht aus dem Gedächtnis der Leute.

Nicht aus privaten Aufzeichnungen, allen privaten Speicherungen, allen USB-Stickeln.

Merkel hat sich ja schon freiwillig in Einzelhaft begeben, wie auch Merz und andere. Ist das wahrhaft vorausschauendes Handeln? Lieber gleich in die Edelzelle, schonmal zum Üben?

Wir werden wahrscheinlich ein politisches Beben erleben, wie es das mindestens seit dem Mauerfall nicht gab. Hinter schwedischen Gardinen werden womöglich viele jener landen, die die Zahlen türkten, die deutsche Sprache verbogen, jeden verleumdeten, dem etwas spanisch vorkam.

„Imagine there is no prison…and no corolegion too…no country to flee to…and the world will be done.“

Ja, ohne Knäste, ohne Corona, ohne Länder, da klappt das. Man muss es sich nur feste genug vorstellen. Jeder Eso weiß, dass es geht.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.