Coronawahn: I hoh (han) wenigschdens glare Symbdome

Sollten selbst weiterhin öffentlich zugängliche Videos nur bei mir plötzlich nicht mehr sichtbar sein, habe ich wohl einen Schimmelrechner, bin ein einzelner, vereinzelter Dummschwab, der sich ins Frankenland verirrt hat, eh such- und sinnlos, alles kann sein, ich gebe es vorsorglich lieber gleich zu, achwas, man hielt mich schon immer für einen Dummbatzen, weil ich nicht alles glaubte, was man mir einflößte, sozusagen für einen hoffnungslosen Fall, dass man den nochmal in den Schoß der vernünftigen Menschheit zurückführen könne.

Kurz und gut, ich werde keine seriöse Firma oder gar eine fürsorgliche Regierung im Zusammenhang in irgendeinen Verdacht setzen, nur träumte mir, es war wohl zuviel des leckeren Zitrinsenlikörs, dass von meiner Seite mal das verschwand, so ist das nunmal bei Alpträumen, mal jenes, dann das andere und das unerklärlich.

Immerhin weiß ich schöner länger, dass ich ein Idiot bin und nichts Rechdes gelernt habe, allzumal gemassen am hochbeabgabten Rest. Madematig, nur zum Beispeien, das war nur eine Simuladsion an meinem Gummigymmi, also vom kriechischen Grunde her einer Schbortstädde für Kinder, die es eher mit dem Glimagterien hanen als mit dem Rächnen und Tenken.

Ich habe aper den Vorteil zu wissen, und zwar totsicher, wie dum ich bin. Dohdermid kan mier jedsed koiner was. dia werdet sich dia andere zuerschededede greifa. der dume lebd imer länger.

Nochdroch

I wess on woiß gor nix meh odder mai udde suscht ebbes on woiß au garedemme, garittmeh, irgendwia odder irchnenendwou, war odder wäs I beh.

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.