Coronawahn: Der ist noch lange nicht gegessen

Es traut sich zum Coronawahn jetzt kaum einer mehr, kritische Fragen zu stellen, und zwar nicht nur weil er seinen Job verlieren könnte, Anfeindungen ausgesetzt werden, womöglich bald auch juristischen Verfolgungen, sondern weil er Angst hat, am Ende doch unrecht gehabt, mit seiner Skepsis vorgeblich dazu beigetragen zu haben, dass Abermillionen starben.

Hingegen trägt jeder, der den Wahn (vielleicht stimmt ja auch alles, vieles stimmt aber offenkundig nicht, allein schon die Zuverlässigkeit der Tests) jetzt mitmacht, keinerlei Risiko. Denn es haben ja fast alle geglaubt, die Regierungen und Oberexperten haben es erzählt, damit kann man gar nicht dumm gewesen sein, oder nur so dumm wie praktisch alle, und damit eigentlich auch nicht, schonmal nicht gemeingefährlich.

Sollte dieses Ding echt Millionen dahinraffen, so werde ich vermutlich mein Leben lang nicht mehr los, dass ich ungläubig war (selbst wenn man es eh hätte nicht stoppen können). Ein ewiges Arschloch.

Geht es andersrum und es gibt nur unzählige Arbeitslose, Firmenpleiten undsoweiter, darüber auch masse Tote, macht das gar keinem was, der für die entsprechenden verursachenden Maßnahmen war. Oder so denken es sich, wenn sie noch denken, die Guten und Gerechten. Das aber ist auch nicht sicher.

Es möchten nämlich Dinge ans Tageslicht kommen, die wenigstens Hauptverantwortliche in schwere Nöte setzen könnten.

Nie selber überlegt? Nie über die zweifelhaften Zahlen nachgedacht, die Relationen? Dafür 10 000 oder mehr im Monat kassiert, die Wirtschaft ruiniert, Millionen zuhause quasi oder tatsächlich eingesperrt, Bürgerrechte ohne jede Sorgfalt außer Kaft gesetzt, diktatorisch gehandelt? Hallo? IHR wollt noch Pensionen haben? Wo flossen etwa auch Fremdgelder? Gab es Drohungen, Nötigungen, Erpressungen?


Look at it how women suddenly want to be serfs of an old white hetero establishment man. Now, at 62, a sex symbol, Corona simply does the job. Carl has a good laugh on it.

Wenn man mich verdachtsweise zuhause einschweißen oder holzweis einschrauben will, braucht man eine ganze Menge Stahl und Schweißer oder Holz und Schrauber. Außerdem habe ich Fäustel und manch anderes, so dass eine angeschraubte oder angeschweißte Platte gegen mich nicht lange standhält. Auch heute noch. Bin zwar 56, habe aber als Steinmetz auch rohe Gewalt, den Schwachpunkt und den Hebel gelernt.

Und wenn man mir vorher alle Werkzeuge rausklaut, nehme ich irgendeinen schweren Gegenstand, oder schabe mich durch eine Lehmstrohwand, hallo, eventuelle dümmste abgehalfterte aufgekratzte auf mich losgeschickte Unterarschlöcher, wenn Ihr mich nicht mitnehmt oder gleich umbringt, habt Ihr keine Chance, mich aufzuhalten, wenn ich zur Flucht vor Eurem Wahnsinn, selber zu überleben oder Leben zu retten, einfach rauswill. Das sage ich Euch nur als warnenden Hinweis, zur besseren Überlegung und Kenntnis der Lage im letzten Ernstfall. Noch ist ein Ausbruch aus meinem Haus vermutlich nicht angesagt.

Sperrt im Zweifel mal lieber ein paar StudentInnen von Gender Studies in ihr Wohnheim, da spart Ihr vergleichsweise viele Kräfte, das ist effektiver. Vielleicht finden die das sogar geil. Vorausgesetzt sie können sich noch ihre Dauerdildos in ihre Mösen und Ärsche schieben, ohne dass der Akku dabei abkackt. Die Bilder müssen ja nachhher ins Netz.

Ernsthafter Nachtrag (ernsthaft mit einem Korn Salz)

Wieso haben so plötzlich so viele „Promis“ das Virus? Weil sie sich alle testen lassen? Oder weil sie noch mehr Panik schüren wollen? Oder weil sie vielleicht Mitleiden heischen wollen, daraus etwas ziehen? Oder weil sie vielleicht selber paranoid, oder sich vielleicht elegant ausklinken wollen, oder gar müssen, was man sich ja zum Beispiel bei einem Friedrich Merz durchaus vorstellen könnte? So viele Promis im Vergleich zur Dummbevölkerung? Zu viel Kinderblut gesoffen? Gezielter Angriff? Weshalb, vorgeblich (für mich gilt das bislang sicher nicht, vorhin geschaut, Google behandelt mich sinnsuchmäßig immer noch alswie den letzten Tschandalen), plötzlich weniger Zensur bei Google zu sensiblen Themen?

Nachtrag II (ohne ein Korn Salz)

Man sagt mir und letztlich allen wegen einer „Pandemie“, die selbst offiziell, bei zu bezweifelnden Zahlen (wäre bis vor wenigen Jahren laut WHO keine „Pandemie“ gewesen), bislang weitaus weniger Tote gefordert hat als eine Grippeepidemie, den „Krieg“ an?

Ich werde bestimmt nicht rausgehen und dawider mit Steinen schmeißen oder sonstwas dieser Art. Im Sinne der Informations- und Meinungsfreiheit und der Bürgerrechte aber werde ich mich weiterhin wörtlich wehren, für meine Mutter und meine Kinder, für alle, solange ich das kann.

Vielleicht holt man bald einfach Leute ab, solche wie mich. Kann sein. Wenn man sieht, was gemacht wird, ist das durchaus drin. Ich werde meine Klappe aber nicht halten, bis dass Ihr sie allen kritischen Selberdenkern bei schwersten Drohungen offen verbietet.

Was ich desfalls machen werde, das weiß ich noch nicht. Mindestens sage ich es Euch nicht. Solltet Ihr es soweit treiben, es wird mir schon etwas einfallen. Auf Eurer Liste stehe ich eh schon. Mehrfach und schon wegen voriger Einsprüche. Allein wegen der systematischen Kinderschänderei auf höchsten Ebenen, die Ihr nicht verfolgt, in die Ihr zutiefst verstrickt seid. Einige von Euren Einrichtungen („Diensten“) werden die Bänder meiner telefonischen Ansagen dazu sicher noch haben. Ansonsten gibt es ja meine Schriften.

Ich sage Euch, ich weiß es nicht letztgültig (ich wende mich jetzt nur an die „Dienste“, der Rest denkt offenkundig so gut wie gar nicht, oder nur von Elfe bis läut‘, oder…), diese Jene werden am Ende mehr als nur fragwürdig, einfach nur meine Einschätzung, damit schlicht als Abzusetzende dastehen. Wenn nicht viel, viel übler.

Wären die Dinge seit der letzten bekannten Verschwörung, jener gegen Julius Cäsar (es gab ja danach nur noch Verschwörungstheoretiker, Cicero wurde ordnungsgemäß ermordet) immer nur schlechter geworden, gäbe es schon ohne jedes Virus keinen Menschen mehr.

Fürchtet Euch, Grindige und Schakale, also gerne davor, oder, Gutwillige, eben gar nicht, freut Euch darauf, dass es jetzt auch wieder eine Besserung geben könnte.

 

 

 

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.