Coronawahn: Der Herrgott hat sich geschlichen – kein Bock auf Zwangsimpfung

Früher, in der guten alten Zeit, da der Herrgott selbst noch mit seiner Vernunft unter die Leute ging, da sagte man, wenn einer sich über alle Maßen aufblies und in jedem Sinne unverhältnismäßige Forderungen aufstellte: „Gar nicht erst ignorieren.“

Das ist leider vorbei, der Herrgott selbst hat sich verzogen, sei es, dass er uns Schwachsinnige und Kriecher wirklich nicht mehr ertrug, wenigstens mal einen Urlaub von uns braucht, oder gar dass er inzwischen selber Angst vor einem neuen, von der WHO empfohlenen und am Ende auch an ihn zwangsverabreichten Impfstoff hat.

Ich kann ihn gut verstehen, dass er sich zumindest nicht mehr zeigt, um sich womöglich am Robert Koch-Institut öffentlich gleich mehrfach impfen lassen zu müssen, mit allen Adjuvantien, wie Aluminium, Squalen, Thiomersal (einer Quecksilberverbindung, die den echte Turbo machen soll), dem ganzen Programm an mördermäßigen Verstärkern, vielleich auch noch dem einen oder anderen Atom Plutonium, Mercurium und Einsteinium.

Der Mann hat es gut. Er kann von diesem Planeten einfach flüchten, sich um den Aldebaran kümmern, schneller als Lichtgeschwindigkeit kann er ja, oder um Alpha Cantauri oder das Orionsystem. Scheißerde, wird er sich sagen, um die Deppen da habe ich mich lange genug sinnlos gekümmert.

Also sind wir jetzt wohl allein mit unserem Schicksal, mit unseren Politikern, Polizisten, Staatsamwälten, Richtern, Blockwarten, Virologen, Freimaurern, Journalisten, Psychos und Ärzten.

In gewisser Weise ist das auch gut so. Denn der gute Mann hat uns durchaus etwas denkfaul gemacht. Wenn man so will, hat er uns abhängig gemacht wie eine üble Droge. Wann immer wir mal selber hätten unseren Verstand einschalten sollen, war er da. Das hat uns schwach und schlaff gemacht.

Wir haben die Schriften eines Konfuzius, eines Cicero, ja selbst die eines Nietzsche, und sie sind noch nicht als „fake news“ aus dem Netz entfernt. Wir haben also noch alles, was wir brauchen.

Nachtrag

Jeder Denkende kann jetzt sehen, dass wir Rechte und Freiheit nur vom Elfe haben bis läut‘. Jetzt gilt es.

Bisher kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.